Show Less

Die Verteilungsentscheidung

Transparenz und Diskriminierungsfreiheit bei der Zuteilung knapper Güter

Matthias Hamdorf

Dieses Buch wurde mit dem Baker & McKenzie-Preis 2012 ausgezeichnet.
Die Arbeit untersucht Verteilungsentscheidungen und Verteilungsverfahren des Staates und marktbeherrschender Unternehmen, insbesondere in den Netzsektoren Strom, Gas und Eisenbahn. Sie zeigt, dass für Auswahlentscheidungen in Konkurrenzsituationen besondere Verfahrensanforderungen formuliert werden können, die unabhängig davon zu berücksichtigen sind, ob Nachfrageüberhänge durch den Staat oder durch Private zu bewältigen sind. Die Untersuchung kommt zu dem Ergebnis, dass aus den Prinzipien der Transparenz und Diskriminierungsfreiheit Publikations-, Gleichbehandlungs-, Neutralitäts- und Begründungspflichten resultieren, die in prozeduraler Hinsicht eine diskriminierungsfreie Zuteilung knapper Güter gewährleisten. Diese Verfahrensanforderungen lassen sich unter dem Schlagwort «Gleichheit durch Verfahren» zusammenfassen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsübersicht

Extract

Vorwort ................................................................................................... VII Einleitung .................................................................................................... 1 Teil 1 Staatliche Verteilungsentscheidungen 1. Kapitel: Grundlagen staatlicher Verteilungsentscheidungen ................ 5 A. Objekte staatlicher Verteilung und Ursachen der Knappheit ................. 5 B. Verteilung als Folgeproblem von Knappheit ....................................... 13 2. Kapitel: Ausgewählte staatliche Verteilungsentscheidungen ............... 17 A. Zuteilung von Funkfrequenzen ............................................................ 17 B. Genehmigung von Gelegenheitsverkehr mit Taxen ............................. 51 C. Zulassung zu öffentlichen Einrichtungen............................................. 65 3. Kapitel: Verteilung als Teilhabe an „Freiheitskontingenten“ ............. 83 A. Natürlich knappe Güter ....................................................................... 83 B. Künstlich knappe Güter ....................................................................... 96 C. Staatliche Ressourcen als knappes Gut ................................................ 99 D. Zwischenergebnis .............................................................................. 107 4. Kapitel: Verteilungsentscheidungen als Differenzierungs- entscheidungen ....................................................................... 111 A. Verteilung auf der Grundlage von Abwägung? .................................. 111 B. Der Gewährleistungsgehalt des allgemeinen Gleichheitssatzes ......... 119 C. Zwischenergebnis .............................................................................. 137 5. Kapitel: Gleichheitsgerechte Verteilung durch Verfahren ................ 139 A. Grundrechtsschutz durch Verfahren .................................................. 139 B. Die Verfahrensabhängigkeit von Verteilungsentscheidungen ............ 141 C. Verfahrensrechtliche Anforderungen an Verteilungsentschei- dungen – Eine Bestandsaufnahme ..................................................... 143 D. Der Gleichheitssatz als Verfahrensgarantie ....................................... 153 X Inhaltsübersicht E. Vorwirkungen der Rechtsweggarantie des Art. 19 Abs. 4 GG ........... 156 6. Kapitel: Strukturelemente von Verteilungsverfahren........................ 159 A. Zentrale Verfahrensgrundsätze .......................................................... 159 B. Strukturelemente im Detail ................................................................ 161 C. Zusammenfassung ............................................................................. 206 Teil 2 Verteilungsentscheidungen Privater 1. Kapitel: Der Kontrahierungszwang als Grundlage von Verteilungsentscheidungen Privater ..................................... 209 2. Kapitel: Verteilungsentscheidungen im Gewerbe- und Kartellrecht ............................................................................ 215 A. Teilnahme an gewerberechtlich festgesetzten Veranstaltungen ......... 215 B. Verteilungsentscheidungen marktbeherrschender Unternehmen ........ 223 C. Zusammenfassung ............................................................................. 253 3. Kapitel: Grundlagen von Verteilungsentscheidungen in Netzwirtschaften .................................................................... 255 A. Netzinfrastrukturen als monopolistische „bottlenecks“ ..................... 255 B. Regulierung des Netzzugangs ............................................................ 258 C. Entflechtung vertikal integrierter Unternehmen................................. 259 D. Verteilungsentscheidungen von Netzbetreibern ................................. 260 4. Kapitel:...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.