Show Less

Quo vadis Türkei?

Zum Aufstieg der islamisch-konservativen Parteien in der Türkei und dessen Auswirkungen auf den EU-Beitrittsprozess

Series:

Hakan Özkan

Die Beziehungen zwischen der Türkei und der Europäischen Union waren bis zu Beginn des 21. Jahrhunderts von großer Skepsis auf beiden Seiten geprägt. Seit der Regierungsübernahme der islamisch-konservativen AK-Partei 2002 näherte sich die Türkei durch relevante gesetzliche Änderungen in Form der Harmonisierungspakete an Europa an, was den Beginn der EU-Verhandlungen bedeutete. Die jetzige Regierungspartei ist durch ihre bisherige politische Tätigkeit als «demokratisch-konservativ» zu definieren. Ihre Aktivitäten deuten auf keine Islamisierung, sondern eher auf eine Europäisierung hin. Das Ziel dieser Arbeit liegt darin, den Veränderungsprozess im Land und die Dimensionen eines EU-Beitritts herauszuarbeiten. Der Schwerpunkt liegt auf der Untersuchung der sozialen, gesellschaftlichen und auch wirtschaftlichen Tendenzen in der türkischen Politik sowohl nach 2002 als auch davor.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Einleitung ...................................................................................................................... 13 Arbeits-Methodik ..................................................................................................... 17 Ziel und Aufbau der Dissertation ............................................................................. 18 1 Begriffsbestimmungen ............................................................................................. 19 1.1 Der Begriff des Nationalstaates ......................................................................... 19 1.2 Säkularismus und Laizismus ............................................................................. 23 1.3 Islam und Islamismus ........................................................................................ 25 1.4 Kemalismus ....................................................................................................... 25 2 Theoretische Grundlagen .......................................................................................... 28 2.1 Politischer Realismus ........................................................................................ 28 2.1.1 Neorealismus ............................................................................................ 30 2.1.2 Türkischer Konservatismus ...................................................................... 30 2.2 Konstruktivistischer Ansatz ............................................................................... 31 2.2.1 AKP-Liberalismus .................................................................................... 35 2.2.2 Pluralismus ............................................................................................... 36 2.2.3 Die Europäische Union als Ablöser des Nationalstaates? ........................ 37 2.3 Interdependenztheorie ....................................................................................... 38 2.3.1 Abklingen des Nationalstaates? ................................................................ 39 3 Innenpolitische Entwicklungen in der Türkei nach 1946 ......................................... 41 3.1 Demokratische Partei (Demokrat Parti - DP) (1950 – 1960) ............................ 41 3.1.2 Wechselnde innenpolitische Konstellationen in den 1960ern .................. 42 3.1.3 Putsch, Annäherung und wieder Putsch (1973– 1982) ............................ 43 3.2 Die Ära Özal, der Aufschwung Erbakans und die Rückkehr zum Konservativismus (1983 – 2002)....................................................................... 44 3.3 Die AKP (seit 2002) .......................................................................................... 45 3.3.1 Identität der AKP ...................................................................................... 46 3.3.2 Die Leitfigur Tayip Erdogan .................................................................... 49 3.3.3 AKP-Wählerschaft ................................................................................... 50 3.3.4 Was ist das Ziel der AKP? ........................................................................ 51 3.4 Ökonomische Entwicklungen ............................................................................ 58 3.4.1 Ökonomische Tendenzen in der Türkei 1945 - 2001 ............................... 58 3.4.2 Ökonomische Entwicklung unter der AKP .............................................. 59 3.4.2.1 Die Landwirtschaft als Stolperstein? .......................................... 64 3.5 Gesellschaftliche und soziale Veränderungen unter der AKP .......................... 66 3.5.1 Gesellschaftliche und soziale Tendenzen in der Türkei 1945 – 2001 ...... 67 3.5.2 Gesellschaftliche und soziale Reformen der AKP ................................... 68 3.5.2.1 Demokratieverständnis der AKP ................................................ 69 3.5.2.2 Die Rechte der Frauen – nicht nur eine Frage des Kopftuchs .... 71 10 3.5.2.3 Menschenrechte .......................................................................... 73 3.5.2.4 Minderheiten ............................................................................... 75 3.5.2.5 Religionsfreiheit .......................................................................... 76 4 Das...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.