Show Less

Psychologen in autoritären Systemen

Series:

Edited By Theo Herrmann and Wlodek Zeidler

Dieser Sammelband stellt die Lebensläufe oder markante Lebensabschnitte von 16 Psychologen unter Nationalsozialismus und polnischem Staatskommunismus dar. Dabei wurden die Biographien teilweise anhand bisher unbekannter Dokumente erarbeitet. Die Beiträge machen deutlich, dass die Schicksale der Psychologen außerordentlich verschieden waren: Es gab Emigration und Deportation, Hinrichtung und Ermordung, es gab Mitläufer, Intriganten, Opportunisten und Gesinnungstäter, aber auch Solidarität und bis heute fast unbekannte Widerstandskämpfer. Zu verzeichnen waren dabei vielerlei Gedächtnislücken und Schönfärbereien. Wenn auch die Psychologen von beiden Diktaturen in ähnlicher Weise beeinflusst wurden, so fasziniert doch die ganze Vielfalt individueller und letztlich einmaliger Lebensläufe.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Johann Baptist Rieffert. Gelehrter. Im Nationalsozialismus Gefolgsmann. Selbst ein Opfer? Wolfgang Schönpflug

Extract

1 In Schriften zur neueren Geschichte der Psychologie begegnet man dem Namen Johann Baptist Rieffert vor allem in Zusammenhang mit dem Aufbau des Psy- chologischen Dienstes der Reichswehr in der Weimarer Zeit (Geuter, 1984b, Renthe-Fink, 1985) sowie mit der Auflösung der Gestaltpsychologie in Berlin zur Zeit des Nationalsozialismus (Ash, 1985, Geuter, 1984a). So richtet sich der Blick zunächst auf zwei Episoden, die einerseits einer Fachgeschichte, anderer- seits einer Lebensgeschichte zugehören; Fachgeschichte wie Lebensgeschichte sind ihrerseits eingebettet in die Zeitgeschichte. Die beiden Episoden bilden freilich nur Ausschnitte; der Blick soll sich nicht auf sie beschränken, sondern er soll sich erweitern auf das, was vor, zwischen und nach ihnen geschah. So werden längerfristige Verläufe der Lebens-, Fach- und Zeitgeschichte kenntlich, die Kontinuitäten und Brüche aufweisen. Oft bedarf es der Kenntnis solcher längerfris- tiger Verläufe, um Ereignisse zu erklären. Zudem ist mitunter – auch im Folgenden wird dies der Fall sein – ein längerfristiger Vergleich vonnöten, um strategische Retrospektiven zu berichtigen. Die folgende Darstellung geht von der Biographie eines einzelnen Fachvertreters aus. Die Biographie von Johann Baptist Rieffert setzt der Darstellung ihren zeit- lichen und thematischen Rahmen. Innerhalb dieses Rahmens sollen Beziehungen zwischen Lebens-, Fach- und Zeitgeschichte ermittelt werden. Insbesondere wird gefragt, welchen Einfluss eine Einzelpersönlichkeit innerhalb der Geschichte auszuüben vermochte und wie der Gang der Geschichte den Werdegang dieser Persönlichkeit bestimmt hat. Lebenslauf und Karriere bis 1931 Johann Baptist Rieffert wurde am 5. Oktober 1883 in Köln...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.