Show Less

Wesensmerkmale der deutschen und russischen Staats- und Rechtsordnung

Gemeinsamkeiten und Unterschiede- Materialien des deutsch-russischen Symposiums am 11. und 12. Oktober 2011 in Potsdam

Edited By Carola Schulze

Der Band enthält die Tagungsmaterialien des deutsch-russischen Symposiums zum Thema «Wesensmerkmale der deutschen und russischen Staats- und Rechtsordnung – Gemeinsamkeiten und Unterschiede», welches am 11. und 12. Oktober 2011 in Potsdam stattfand. Der Schwerpunkt liegt auf der Darstellung aktueller Entwicklungslinien in Staat, Recht und Gesellschaft in Deutschland und Russland auf Bundes-, Länder- und kommunaler Ebene. Aufgezeigt werden dabei insbesondere Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Staats- und Rechtsordnung der beiden Länder.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Olga Gulina: Aktuelle rechtliche Probleme der Migration in der Russischen Föderation

Extract

Aktuelle rechtliche Probleme der Migration in der Russischen Föderation Olga Gulina Die*Steuerung und Optimierung der Zuwanderung innerhalb Russlands ist ein äußerst wichti- ges Thema. Die Überalterung der Bevölkerung, die rückgängige Geburtenrate und die geringe Mobilität der russischen Staatsangehörigen innerhalb des Landes erhöhen die Bedeutung der zukünftigen Zuwanderungspolitik. Die Zuwanderungsforschung in Russland ist bisher wenig entwickelt und nur in Teilbereichen, wie den sozial-ökonomischen und historischen Aspekten und der Migration, ausgearbeitet. Deswegen ist die Frage, wie das gegenwärtige Russland seine Zuwanderungsströme im Rahmen der Gesetzgebung steuert, von außerordentlicher Wichtigkeit. Der Beitrag untersucht folgende Aspekte der gegenwärtigen Zuwanderungspolitik Russ- lands: die Zuwanderungsströme des Landes, die rechtliche Analyse der existierenden Zuwan- derungsgesetzgebung und Vorschläge für eine neue rechtliche Migrationsgesetzgebung auf der Grundlage der staatlichen Zuwanderungskonzeption vom 27. März 2012. I. Überblick über die gegenwärtigen Zuwanderungsströme inner- halb Russlands Gegenwärtig ist Russland – neben Deutschland und den USA – das Land mit der stärksten Zuwanderung.1 Nach Angaben der UNO leben dort 12,3 Mio. Migran- ten (8,7 % der gesamten Bevölkerung), die vorrangig aus der ehemaligen UdSSR kamen. Die größte Zuwanderungsgruppe bilden die Arbeitsmigranten und deren Familienmitglieder. In aller Kürze sollen die Typen der Migranten in Russland vorgestellt werden. * Dr. iur. Olga Gulina ist Kandidatin der juristischen Wissenschaften und Dozentin am Ju- ristischen Institut beim Ministerium der Justiz der RF in Samara. 1 United Nations – Department of Economic and Social...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.