Show Less

Die antike Unterwelt im christlichen Mittelalter

Kommentierung ‒ Dichtung ‒ philosophischer Diskurs

Series:

Petra Korte

Mit dem Siegeszug des Christentums war der Kosmos der antiken Mythologie nicht obsolet geworden. Er lebte fort in den Bildungstraditionen. Um das unterirdische Totenreich entstand dabei ein besonderer Diskurs. Das mythische Szenario hatte mit seinen archaischen Jenseitsvorstellungen schon in der Antike eine übertragene philosophisch-psychologische Deutung provoziert, die sich insbesondere an Vergils Aeneis anschließen konnte. Vermittelt durch die spätantike Dichterkommentierung, diente die allegorische Hermeneutik manchen karolingischen Literaten vor allem zur Rechtfertigung der Mythenlektüre. Spätere Exegeten entwickelten sie schließlich zu einer genuin mittelalterlichen Lesart fort, die den Elementen des Unterweltszenarios ihre jeweils eigene Bedeutsamkeit zuwies. Weit über eine bloße Analogie zur Hölle hinaus wurde so das mythologische «Infernum» als universeller literarischer Verhandlungsort für die Bedingungen menschlichen Daseins etabliert – eine Entwicklung, die diese Untersuchung anhand von Zeugnissen aus Dichtung und paratextueller Überlieferung bis hin zu ihrem Abschluss in Dantes Commedia nachvollzieht.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Personen-, Orts- und Sachregister

Extract

Im Folgenden wird durch kursiv gedruckte Seitenzahlen eine Nennung in den Fußnoten ange- zeigt. Werktitel sind unter dem jeweiligen Autornamen aufgeführt. Abraham 242 Abrahams Schoß 242 Abstieg passim Abstieg der Seele s. Seelenabstieg Abstiegsmotiv s. Motiv Abu Ma’shar 196 - ‘Introductorium’ 196 Accademia Fiorentina 357 Accessus 131, 171f., 280, 288, 290f., 299f., 320, 323f., 331 Achates 178-180 Acheron 43, 54, 110, 174, 331f., 340, 341-343 Achill 21 ‘Acta Pilati’ s. ‘Evangelium Nicodemi’ Adam 65, 209, 273 Adele von Blois 205 Adler 54 Adrastia 158, 197 adulescentia s. Jugend Aeacus 10 Aegis 221 Ägypten 142, 198 Aemilius Paulus, Lucius (Vater des Scipio Aemilianus) 53 Aeneas 10, 12, 14, 16, 21f., 25, 39, 43, 44, 52, 67, 75, 101, 123, 133, 135, 149, 152, 171, 175, 178-181, 191, 193, 196, 276-278, 326, 331f., 333, 335, 346, 349, 356 - als Signifikant der Seele 56, 173, 346, 349 Äpfel - der Hesperiden 72, 73, 151 - des Tantalus 46, 146, 209, 216, 301 Aesculap 80, 268, 338 Äther 46, 48, 53f., 67, 92, 107, 156, 187, 194- 196, 199-202, 204, 263, 265, 289, 347 Äthna 281 Affekt 85, 225 Affektenlehre 23 Afrika 340 Agamemnon 21 Aiaia 148 Akademiker s. Platonismus Aktualisierung (der Mythologie) 58, 210, 306, 309f., 316f., 340, 353 Aktualität 188, 202, 230, 272 Akzidenz 62, 274 Alan von Lille 11, 30, 222, 236-249, 252, 260, 282, 295, 352, 354 - ‘Anticlaudianus (de Antirufino)’ 236-249, 252, 259-261, 352 - ‘De fide catholica’ (‘Contra haereticos’) 237 - ‘De planctu...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.