Show Less

Interkorrelationen von generationsspezifischen Varietäten und Identitätsprofilen

Eine statistische Analyse in Padua

Series:

Anna Kessler

Die Arbeit stellt die Analyse zentraler Lemmata der italienischen Jugendkultur sowie regionaler Elemente (Padua) in den Vordergrund und diskutiert diese hinsichtlich ihrer Verbreitung und ihres Gebrauchs. Wiederholte statistische Erhebungen erlauben eine Sprachdynamik nachzuzeichnen und den Aspekt der Identität zu ergänzen. Dem Leser wird damit ein Grundverständnis des Konzepts der Identität vermittelt. Er erhält Einblicke in die systematische Vorgehensweise bei der Erstellung eines Fragebogens, der sowohl linguistischen Kriterien genügt als auch valide Daten zur Errechnung identitätskonstituierender Größen offeriert. Besonders junge Mädchen sind in ihrer Identität diffus. Gleichzeitig benutzen Mädchen mit androgyner Persönlichkeit signifikant häufiger das getestete Vokabular fern von jugendspezifischen Kontexten. Der Einfluss dieser Mädchen auf die Konvergenzbewegung Subvarietät – Standard ist somit zentrales Forschungsergebnis.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

3. Das Korpus 2005/06

Extract

3.1 Fragebögen In diesem Abschnitt sollen drei Fragebögen ansatzweise diskutiert werden, und zwar der Fragebogen Coveris, Binazzis und Mavellias. Sie dienen der Anleitung in der Entwicklung meines Fragebogens und stellen die Grundideen. Den end gültigen Beitrag liefern die Umfrageergebnisse Marcatos und Fuscos. 3.1.1 Der Fragebogen Coveris Der Fragebogen Coveris teilt sich in drei Abschnitte. Der erste erfragt personale Daten wie Alter, Geschlecht oder Wohnort, und der zweite stellt die lemmi bandiera vor. Das sind die Lemmata, die Coveri für Umfragen in Mailand, Trento oder Genua genutzt hat, da er ihren Bekanntheitsgrad bzw. Gebrauch hat testen wollen. In Tabellenform sollten die Jugendlichen Auskunft darüber geben, ob sie ein Lemma benutzen, kennen, aber nicht benutzen oder überhaupt nicht kennen und ob sie ein Synonym angeben können. Der dritte Abschnitt hingegen fragt nach Wörtern, welche die Jugendlichen selbst gerne nennen und erklären wollen. Im Anhang finden sich der Fragebogen und eine Erklärung der lemmi bandiera, so wie sie das Wörterbuch zur Jugendsprache “Scrostati gaggio an führt. Bei der Wiedergabe der Definitionen liegt der Schwerpunkt lediglich bei einer „Idee“ des Wortes und auf Verbreitung und Herkunft. Dabei wurde auf Personenangaben und Indikation der Wörterbücher verzichtet. 3.1.2 Der Fragebogen Binazzis Der Fragebogen Binazzis stellt ein anderes Korpus auf Er präsentiert den Ju gendlichen die Lemmata in verschiedenen Unterteilungen, z. B. la casa: am bienti, oggetti, mestieri che la riguardano – guardando tra gli indumenti – un po’ di mangiare: alcune parti e situazioni...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.