Show Less

«Transfer – Interdisziplinär!»

Akteure, Topographien und Praxen des Wissenstransfers

Edited By Eszter B. Gantner and Péter Varga

Dieser Band fragt nach dem Begriff «Transfer» und verweist damit auf die breiteste Bedeutung des Wortes: angefangen von der mittelalterlichen «Peregrinatio» – im konkreten geographischen Sinne – über den Dialog von Kulturen bis hin zur Darstellung verdeckter Erscheinungsformen in der Intertextualität. Der Begriff «Transfer» leitet sich von dem lateinischen Wort «transferre» ab und bedeutet wortwörtlich «hinüberbringen». Der Duden erklärt Transfer mit dem Wort «Übertragung». Diese Definition wird in heuristischer Absicht zum Ausgangspunkt genommen, um den Gebrauch des Begriffes in Bereichen der Geistes-und Sozialwissenschaften zu topographieren.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract

Im Jahr 2008 erschien der erste Band der von dem Zentrum für deutschspra- chige-jüdische Kultur Mitteleuropas an der ELTE-Universität Budapest heraus- („Auf der Spur nach der verlorenen Abwesenheit“) beschäftigte sich mit den unterschiedlichen Formen der Erinnerung an der Holocaust. Der zweite Band konzentrierte sich auf den Begriff Identität und analysierte dessen vielfältige Anwendung. Das Buch, welches auf einer Vortragsreihe von 2009 basierte, er- schien 2010 unter dem Titel: „Kép-keret“ („Bild-Rahmen“). 2010 konnten wir unsere internationale Vortragsreihe fortführen. In den Vor- trägen wurde der Begriff Transfer in unterschiedlichen disziplinären Kontexten analysiert. Die Überlegungen, Thesen und Fallanalysen erscheinen nun in dem dritten Band der Reihe, zudem als erstes fremdsprachiges Buch in unserer Her- ausgeberschaft. Während die ersten Bände vor allem für ein ungarischsprachiges Fachpublikum gedacht waren, wenden wir uns mit diesem Versuch dem europä- ischen Fachpublikum zu. In diesem Buch fragen wir nach dem Begriff „Transfer“ und verweisen damit auf die breiteste Bedeutung des Wortes: angefangen von der mittelalterlichen „Peregrinatio“ – im konkreten geographischen Sinne – über den Dialog von Kulturen bis hin zur Darstellung verdeckter Erscheinungsformen in der Intertex- tualität. Der Begriff „Transfer“ leitet sich von dem lateinischen Wort „transferre“ ab und bedeutet wortwörtlich „hinüberbringen“. Der Duden erklärt Transfer mit dem Wort „Übertragung“. Diese Definition möchten wir mit heuristischer Ab- sicht zum Ausgangspunkt nehmen und den Gebrauch des Begriffes in Bereichen der Geistes- und Sozialwissenschaften topographieren. Dem Begriff Transfer kam seit der Mitte der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.