Show Less

Mendelssohns «Ouvertüre zum Sommernachtstraum»

Mechanismen der Rezeptionsgeschichte: Musik und Literatur in der Romantik

Jörn Rieckhoff

Die Ouvertüre zum Sommernachtstraum war die Erfolgskomposition des jungen Felix Mendelssohn Bartholdy. Mit ihrer Mischung aus Verträumtheit und jugendlichem Elan eroberte Mendelssohn die Herzen der Engländer. Zugleich war die Ouvertüre eine Visitenkarte seiner literarischen Bildung: Das zugrunde liegende Drama von William Shakespeare hatten die Romantiker zu aktueller deutscher Literatur erklärt. Durch akribische Quellensichtungen und unter Rückgriff auf historische Analysetechniken gelingt es Jörn Rieckhoff, Mendelssohns Herangehensweise an den Sommernachtstraum zu rekonstruieren. Dabei erweist sich die berühmte Komposition als Experiment, bei dem Mendelssohn poetische Strukturen aus Shakespeares Drama in kreativer Weise auf das Formmodell der Konzertouvertüre übertrug.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Notenbeispiele, Tabellen und Übersichten

Extract

Bei den Notenbeispielen handelt es sich um eigene Transkriptionen, die – soweit nicht anders angegeben – auf der Grundlage der folgenden Ausgabe vorgenom- men wurden: Felix Mendelssohn Bartholdy: Konzert-Ouverture Nr. 1 zu Shakespeares Som- mernachtstraum op. 21. Hrsg. von Christian Martin Schmidt. Wiesbaden 2005 (Urtext der Leipziger Mendelssohn-Ausgabe). Notenbeispiel 1 Motive in Mendelssohns Sommernachtstraum- Ouvertüre 140 Notenbeispiel 2, a-b e-Moll-Motivkomplex, Abschnitt a und Abschnitt b (T. 8-15 [schwirrendes Streichermotiv] bzw. T. 24-32) 145 Notenbeispiel 3, a-d Korrekturschichten des Übergangs nach E-Dur (Vl. I/II, T. 58ff. [GB-Ob MS MDM, b. 5, fol. 9v-10r sowie PL-Kj, Mendelssohn Aut. 32, S. 6f.]) 146 Notenbeispiel 4, a-b e-Moll-Motivkomplex, Abschnitt a’ und Sequenz- bildung im 3. Teil (T. 32-39 bzw. T. 428-435) 148 Notenbeispiel 5 Weiterführung des dissonanten Bläserakkords im e-Moll-Motivkomplex. Vergleich von 1. Teil und Coda (T. 39-41 bzw. T. 643f., 655-662) 151 Notenbeispiel 6 Tutti-ff-Motiv (T. 63-70) 152 Notenbeispiel 7 Bläserakkorde (T. 1-5). 154 Notenbeispiel 8 Burlesker Motivkomplex (T. 194-213) 207 Notenbeispiel 9 Skizze zu op. 61, Nr. 11 (D-B, Mus ms. autogr. Mendelssohn 19, S. 117) 208 Tabelle 1 Öffentliche Aufführungen der Sommernachts- traum-Ouvertüre bis 1832 63 Tabelle 2 Die Motivabfolge in den Schlussabschnitten des 1. bzw. 3. Teils 160 Übersicht 1 Konzertprogramme früher Erstaufführungen der Sommernachtstraum-Ouvertüre 87

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.