Show Less

Das Gesetzesverständnis Jesu im Lukasevangelium

Series:

Chung-Yeon Kim

Welches Gesetzesverständnis zeigt sich im Jesusbild des Lukasevangeliums? Nach lukanischem Aspekt haben Jesus und das Gesetz eigene Funktionen. So beweist etwa das Gesetz, wer Jesus und seine Werke sind. Es gilt sowohl für das menschliche Leben, für Moral, Ethik und Religion, als auch dafür, das ewige Leben zu ererben. Jesus lehnt nicht die Funktionen des Gesetzes ab, vielmehr benutzt er sie. Und auch Jesus besitzt seine eigene Funktion, z.B. den Sinn des wahren Gesetzes zu lehren, den Menschen zu heilen und zu retten. Jesus und das Gesetz arbeiten harmonisch Hand in Hand, um die Menschen zu retten.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

G. Das Gesetz und die Propheten

Extract

Das Thema „das Gesetz und die Propheten“ enthält zwei Perikopen, nämlich die Erfüllung des Propheten (Lk 18,31-34) und die Erfüllung des Gesetzes (Lk 24,36-49). Ich werde jeweils zuerst übersetzen, die Struktur und den Inhalt un- tersuchen und die Verse analysieren. Danach werde ich das Gesetzesverständnis Jesu in Lk 18,31-34 und Lk 24,36-49) zusammenfassen. 1. Die Erfüllung des Propheten: Lk 18,31-34 1.1 Übersetzung 31 Nachdem er aber die Zwölf zu sich genommen hatte, sprach er zu ihnen: Sie- he, wir gehen jetzt nach Jerusalem hinauf, und es wird alles vollendet wer- den, was durch die Propheten über den Sohn des Menschen geschrieben ist; 32 Denn er wird den Nationen übergeben werden und wird verspottet und ge- schmäht und angespuckt werden 33 und nachdem sie ihn gegeißelt haben, werden sie ihn töten und am dritten Tag wird er auferstehen. 34 Aber sie verstanden nichts von diesem, sowohl diese Rede war vor ihnen verborgen, als auch begriffen sie das Gesagte nicht. 1.2 Struktur und Inhalt Diese Perikope (18,31-34) handelt von der letzten Ankündigung von Jesu Leiden und Auferstehung. Alle drei Evangelien berichten, dass Jesus seine letzte An- kündigung auf dem Weg nach Jerusalem macht (Mk 10,32; Mt 20,20; Lk 18,31). Lukas folgt hier auch dem Markus-Faden. Dennoch bearbeitet er ihn wieder mit eigener Konzeption.571 571 Dibelius, M., Die Formgeschichte, 200. 162 Einige Exegeten behaupten, dass Lukas ohne Abhängigkeit von Markus schreibe,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.