Show Less

Innenentwicklung – Fach- und Rechtsfragen der Umsetzung

Series:

Edited By Stephan Mitschang

Innenentwicklung sowie Klimaschutz und Klimaanpassung sind die wichtigsten Themenstellungen für die Stadt- und Regionalplanung in den nächsten Jahrzehnten. Mit den Novellierungen des Baugesetzbuches in den Jahren 2011 und 2013 wurde diesen Aufgaben Rechnung getragen. Die Planungspraxis steht nun vor vielfältigen Fragestellungen, unter anderem in Bezug auf die Bewertung von Planungs- und Durchsetzungsinstrumenten, die Bedeutung von Sanierungs- und Stadtumbaumaßnahmen, die Anforderungen an informelle Planungskonzepte, den Umgang mit Lärmschutz und den Flächenverbrauch. Diese Fragen wurden im Rahmen der wissenschaftlichen Fachtagung Innenentwicklung – Fach- und Rechtsfragen der Umsetzung vorgestellt und diskutiert. Der Tagungsband dient der Planungspraxis als Handreichung für die Bewältigung einer am Leitbild der Innenentwicklung ausgerichteten nachhaltigen Stadtentwicklung.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Flächenverbrauch – Sachstand und Perspektiven zur Verringerung der Neuinanspruchnahme von Flächen für Siedlungen und Verkehr: Gertrude Penn-Bressel

Extract

VIII Innenentwicklung und Eingriffsausgleich – Anrechnung von Entsiegelungsmaßnahmen – was darf angerechnet werden? Dr. Alexander Schink, Staatssekretär a. D., Counsel Redeker Sellner Dahs, Bonn ...................... 201 Innenentwicklung und Klimaschutz – besteht ein Vorrang? Prof. Dr. Christian-W. Otto, Technische Universität Berlin ............................................................ 221 Innenentwicklungsrelevante Rechtsprechung des Bundesverwaltungs- gerichts Dr. Alexander Jannasch, Richter am Bundesverwaltungsgericht a. D., Bonn ............................... 231 Beschränkt der Lärmschutz die Innenentwicklung? Prof. Dr. Olaf Reidt, Redeker Sellner Dahs, Berlin ........................................................................... 243 1 Flächenverbrauch – Sachstand und Perspektiven zur Ver- ringerung der Neuinanspruchnahme von Flächen für Sied- lungen und Verkehr Gertrude Penn-Bressel In meinem Vortrag über Klimaschutz und Energieeinsparung möchte ich zu vier Fragen Stellung nehmen: Warum sollten wir Flächen sparsam und intelligent nut- zen? Wie sind die aktuellen Trends beim Flächenverbrauch? Was sind die wichtigs- ten Verursacher und Treiber? Welche Ansätze gibt es, um den Flächenverbrauch zu verringern? I. Warum wir Flächen sparsam und intelligent nutzen sollten Die Bundesregierung hat im Rahmen der Nationalen Nachhaltigkeitsstrategie1 das Ziel bestätigt, die Neuinanspruchnahme von Flächen für Siedlungen und Verkehr bis zum Jahr 2020 auf 30 Hektar pro Tag zu reduzieren. Für das Flächensparen sprechen neben Umweltgründen auch ökonomische und soziale Gründe. Darüber hinaus ist die sparsame Inanspruchnahme des Außenbereichs eine unabdingbare Voraussetzung dafür, dass eine erfolgreiche Stadtentwicklung und die Aufwertung des Innenbereichs auf Dauer gelingen können. Negative Umweltfolgen der Zersiedelung sind zunächst der Verlust von Freiräu- men und Landschaftszerschneidung mit negativen Auswirkungen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.