Show Less

Die Stiftung

Jahreshefte zum Stiftungswesen- 2. Jahrgang / 2008

Series:

Edited By Bernd Andrick, Gerd Hellmig, Axel Janitzki and Markus Schewe

Der Verein «Fundare e.V., Gemeinnütziger Verein zur Förderung des Stiftungswesens» hat sich zum Ziel gesetzt, zu einer aufblühenden Stiftungskultur in Deutschland beizutragen. Dazu sollen insbesondere die wissenschaftlichen und praktischen Grundlagen des Stiftens erforscht sowie der Erkenntnis- und Erfahrungsaustausch der im Stiftungswesen Tätigen gefördert werden. Die Zeitschrift «Die Stiftung – Jahreshefte zum Stiftungswesen» dient der Erfüllung dieser Aufgaben. Sie beinhaltet in ihrer zweiten Ausgabe vor allem die Vorträge, die auf dem von Fundare e.V. veranstalteten «2. Stiftungsrechtstag an der Ruhr-Universität Bochum» gehalten wurden. Aber auch darüber hinausgehende Aufsätze haben in ihr Aufnahme gefunden. Es werden nicht nur eingehend zivilrechtliche, sondern auch verwaltungs- und steuerrechtliche Problematiken des Stiftungsrechts beleuchtet, u.a. die Besonderheiten grenzüberschreitend tätiger Stiftungen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Steuerrecht grenzüberschreitender Stiftungen

Extract

M ichael Red b r a k e * I. Bedeutung II. Praxisrelevanz im Bereich der Mittelbeschaffung III. Praxisrelevanz im Bereich der operativen gemeinnützigen Betätigung 1. Ausländische Körperschaften mit Inlandsbezug 2. Deutsche Körperschaften mit Auslandsbezug IV. Steuerrechtliche Probleme bei grenzüberschreitenden Bezügen 1. Ausländische Mittelbeschaffungskörperschaften 2. Inländische Mittelbeschaffungskörperschaften 3. Inländische Körperschaften mit Auslandsbezug a. Ertragsteuerliche Probleme b. Gemeinnützigkeitsrechtliche Probleme für die Stiftung c. Gemeinnützigkeitsrechtliche Gestaltung auf Grundlage der neuerlichen BFH-Rechtsprechung d. Umsatzsteuerliche Probleme V. Zusammenfassung I. Bedeutung Die grenzüberschreitende Betätigung (gemeinnütziger) Stiftungen hat sowohl im Zuge der Globalisierung als auch mit zunehmender Europäisierung der Sozial­ märkte erheblich an Bedeutung gewonnen. Klassische Betätigungen wie bei­ spielsweise Spendensammlungen zur Linderung von Folgen der Naturkatastro­ phen, Wiederaufbaumaßnahmen von Kirchen oder die Unterstützung bestimmter Personenkreise (z.B. Studenten, Geistliche) im Ausland haben schon immer die ehrenamtlich Handelnden wie auch die Beraterschaft vor formelle Probleme ge­ stellt. In der aktuellen Beratungspraxis sind vor allem strategische Fragen bei der Erschließung neuer Spendenmärkte wie auch bei der Implementierung neuer Leistungsangebote im Sozialbereich von besonderer Dynamik. Hinzu tritt die Beobachtung einer immer stärker werdenden Professionalisierung von Verant­ wortlichen im Bereich der Spendensammlung. Moderne Instrumente wie Fund­ raising oder Franchising haben insbesondere auch bei den Handelnden zu einer zunehmenden internationalen Vernetzung von Kompetenzen geführt. Eine Ausrichtung von Trägern des deutschen Wohlfahrtswesens auf Europa befindet sich in kontinuierlicher Entwicklung, auch wenn dies innerhalb der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.