Show Less

Researching Literacy in a Foreign Language among Primary School Learners- Forschung zum Schrifterwerb in der Fremdsprache bei Grundschülern

Series:

Edited By Bärbel Diehr and Jutta Rymarczyk

Early literacy is tackled from different angles. Researchers from Germany, Spain and Australia focus on learning to read and spell in two languages as well as on models and stages in the acquisition of literacy. Finally first teaching methods are suggested. Early literacy is put on a well founded empirical basis to ensure successful foreign language learning at primary school level.
Früher Schrifterwerb wird aus verschiedenen Winkeln beleuchtet. Wissenschaftler aus Deutschland, Spanien und Australien äußern sich zu zweisprachigem Lesen- und Schreibenlernen sowie zu Modellen und Stufen im Schrifterwerb. Schließlich werden erste Vermittlungsansätze vorgeschlagen. Frühes Lesen und Schreiben wird auf eine solide empirische Basis gesetzt, um erfolgreiches frühes Fremdsprachenlernen zu gewährleisten.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Cover

Extract

Design: Olaf Gloeckler, Atelier Platen, Friedberg ISSN 1868-386X ISBN 978-3-631-59500-8 © Peter Lang GmbH Internationaler Verlag der Wissenschaften Frankfurt am Main 2010 All rights reserved. All parts of this publication are protected by copyright. Any utilisation outside the strict limits of the copyright law, without the permission of the publisher, is forbidden and liable to prosecution. This applies in particular to reproductions, translations, microfilming, and storage and processing in electronic retrieval systems. www.peterlang.de E-ISBN 978-3-653-05656-3 (E-Book) DOI 10.3726/978-3-653-05656-3 5Vorwort Sprachenlernen/ Language Learning ist das Bindeglied, das die naturwissen- schaftliche Forschung der Psycholinguistik und die anwendungsorientierte For- schung der Fremdsprachendidaktik zusammenführt. Lange Zeit wurden die Dis- ziplinen getrennt voneinander behandelt und die Betonung lag auf den disparaten Anteilen der beiden Gebiete. Vergleichbar zur Annäherung der Begriffe „Sprach- erwerb“ und „Sprachenlernen“ (language acquisition und language learning) ist jedoch seit einigen Jahren eine Annäherung der Psycholinguistik und der Fremd- sprachendidaktik zu beobachten. Während die Psycholinguistik den schulischen Kontext des Spracherwerbs stärker beachtet, ist aus der Fremdsprachendidaktik die empirische Forschung nicht mehr wegzudenken, die linguistische Phänomene der Interaktion im Klassenzimmer beleuchtet. Mit der Reihe „Inquiries in Language Learning. Forschungen zu Psycholin- guistik und Fremdsprachendidaktik” wollen wir dieser Entwicklung Rechnung tragen. Da die Schnittstelle der beiden Forschungsgebiete, die durch die Reihe bedient wird, naturgemäß eine hohe Interdisziplinarität aufweist, strahlt ihre Re- levanz in unterschiedliche Richtungen aus: Einerseits braucht guter Fremdspra- chenunterricht Lehrkräfte, deren methodisch-didaktische Entscheidungen auf detaillierter Kenntnis spracherwerbstheoretischer Aspekte beruhen. Das Schrei- ben von Lehrbüchern f...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.