Show Less

Selbstwertgefühl sehbehinderter und blinder Kinder und Jugendlicher in sozialen Interaktionen

Theorie und empirische Untersuchung

Series:

Doreen Kolaschinsky

Die Studie befasst sich mit Dimensionen des Selbstwertgefühls sehbehinderter und blinder Kinder und Jugendlicher in sozialen Interaktionen mit normalsehenden Personen. Die allgemeine Struktur, die Messung sowie situativ relevante Aspekte des Selbstwertgefühls in den Lebenswelten Schule, Familie und Freizeit stehen im Vordergrund. Überprüft wurde, ob die in der Theorie dargestellten Selbstwertgefährdungen zutreffen und mit der Beschulungsform Sonder-/Förderschule oder Regelschule sowie weiteren Faktoren wie Visus, Schulart usw. zusammenhängen. Die bundesweite Befragung bezog sich auf alle infrage kommenden Blinden- und Sehbehindertenschulen. Mit der Zahl von insgesamt 237 befragten Schülerinnen und Schülern handelt es sich um die bislang umfangreichste Studie zu diesem Thema.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

7 Inhaltsverzeichnis 0 Abstract ...............................................................................................5 1 Konzeption der Studie und Forschungsanliegen ................................ 11 1.1 Theoretischer Teil: Kapitel 2-4 ............................................................. 11 1.2 Empirischer Teil: Kapitel 5-8 ............................................................... 13 2 Allgemeine Überlegungen zur Struktur des Selbstwertgefühls ........... 17 2.1 Allgemeines und spezielles Selbstwertgefühl ..................................... 17 2.1.1 Selbstwertgefühl als global emotional-bewertender Aspekt der selbstbezogenen Einstellung ........................................................ 17 2.1.2 Selbstwertgefühl als auf einzelne Inhalte des Selbstkonzepts bezogenes Selbstbewertungsresultat .................................................18 2.2 Eigenwertgefühl und Geltungsgefühl ................................................. 21 2.2.1 Selbstwertgefühl als Resultat eines individuellen Vergleiches bei der Selbstbewertung .................................................................... 21 2.2.2 Selbstwertgefühl als Resultat eines sozialen Vergleiches bei der Selbstbewertung ....................................................................23 2.3 Gefühl der Zufriedenheit und des minderen Wertes .......................... 26 2.3.1 Selbstwertgefühl als positive oder negative Emotion bei selbstbewertenden Vergleichen ................................................... 26 2.3.2 Hohes und niedriges Selbstwertgefühl bei selbstbewertenden Vergleichen ................................................... 28 3 Messung des allgemeinen und bereichsspezifi schen Selbstwertgefühls .............................................................................31 3.1 Selbstwertgefühl und Fragebogenmethode ......................................... 31 3.2 Empirische Untersuchungen zum Selbstwertgefühl ............................33 3.2.1 Ergebnisse weltweiter Befragungen blinder und sehbehinderter Jugendlicher im Vergleich mit nichtbehinderten Gleichaltrigen ................................33 3.2.2 Ergebnisse einer Untersuchungsreihe zum Selbstwertgefühl ..............37 blinder und sehbehinderter Jugendlicher an der Humboldt-Universität zu Berlin ...............................................37 4 Situativ relevante Aspekte des Selbstwertgefühls von sehgeschädigten jungen Menschen in Interaktionen mit Nichtsehgeschädigten ........................................ 41 4.1 Negative Zuschreibungen, kommunikative Barrieren und ihr Einfl uss auf das Selbstwertgefühl in Interaktionen .................. 41 4.1.1 „Verzerrung“ des Fremdbildes vom blinden und sehbehinderten Menschen durch Vorurteile, Stereotype und Rollenzuweisungen .......................... 41 Inhaltsverzeichnis8 4.1.2 „Verzerrung“ des Selbstbildes blinder und sehbehinderter Menschen beim Vergleich mit stereotypen Fremdbildern .....................................43 4.1.3 Kommunikatives Verhalten und...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.