Show Less

Wettinische Klöster im 12. und 13. Jahrhundert

Die Gründungen Dietrichs des Bedrängten († 1221) und Heinrichs des Erlauchten († 1288)

Series:

Bianca Else

Das Buch entschlüsselt ein für das Geschlecht der Wettiner sonst untypisches Handeln: Während der Zeit der deutschen Ostsiedlung begründen Dietrich der Bedrängte und sein Sohn Heinrich der Erlauchte zahlreiche Klöster in ihren Herrschaftsbereichen neben einer vorhandenen Grablege ihrer Stammlinie. Die Autorin analysiert sowohl die Persönlichkeiten der zwei Landesherren als auch das Entstehen der acht auf sie zurückgehenden Monasterien. Dabei geht sie detailliert und mit teils gewagter Methode vor. Zudem wird die Synthese von Theologie und Landesgeschichte genutzt. Die Studie hält auch so manche neue und überraschende Erkenntnis zu bekannt scheinendem Gut bereit.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Vorwort .................................................................................................7 I. Einleitung .......................................................................................9 I.1. Forschungslage und Aufgabenstellung........................................9 I.2. Die Genese der Klöster in Begriffen ..........................................18 I.3. Die territorialpolitische Situation in den Herrschaftsbereichen Dietrichs des Bedrängten und Heinrichs des Erlauchten von 1190–1288 .........................24 I.4. Das dominierende religiöse Denken und Handeln im mittelalterlichen Europa ......................................................33 II. Zwei Wettiner und ihre Klostergründungen ..........................41 II.1. Die Monasterien Dietrichs des Bedrängten ...............................41 II.1.1. Charakteristik des Initiators ............................................ 41 II.1.2. Die landesherrlich begründeten Klöster ........................... 66 II.1.2.1. Zwickau ............................................................ 66 II.1.2.2. Eisenberg ........................................................... 72 II.1.2.3. St. Thomas in Leipzig ........................................ 82 II.1.2.4. Das Kloster des Heiligen Kreuzes bei Meißen .... 89 II.1.3. Das Entstehen der Klöster im Vergleich ........................... 98 II.2. Heinrich der Erlauchte und seine Klöster ...............................101 II.2.1. Die Persönlichkeit ......................................................... 101 II.2.2. Die Klöster .................................................................... 118 II.2.2.1. Das Kloster der seligen Maria und des heiligen Laurencius .................................... 118 II.2.2.2. Seußlitz I ................................................... 139 II.2.2.3. Neuzelle .................................................... 143 II.2.2.3.1. Das erste urkundliche Zeugnis ................... 143 II.2.2.3.2. Der Anfang des Klosters in Begriffen und Daten ........................................................ 152 II.2.2.3.3. Die Erstausstattung ................................... 154 II.2.2.3.3.1. Das Problem der acht Orte ........................ 161 II.2.2.3.3.2. Starczedel .................................................. 166 II.2.2.3.3.3. Das Zeugnis der Neuzeller Mönche – Irrtum oder Lüge? ..................................... 173 6II.2.2.3.4. Die Motivation .......................................... 177 II.2.2.3.4.1. Der Seußlitz-Ersatz .................................... 181 II.2.2.3.4.2. Persönliches und Familiäres ....................... 189 II.2.2.3.4.3. Territorialpolitisches .................................. 190 II.2.2.3.4.4. Gewichtung der Gründungsmotive ............ 194 II.2.2.3.5. Die ersten Jahre des Klosters ..................... 194 II.2.2.4. Seußlitz II .................................................. 197 II.2.3. Die Entstehung der Abteien im Vergleich....................... 210 III. Die Klostergründungen Dietrichs des Bedrängten und Heinrichs des Erlauchten – Entstehung, Ziele, Grund ihrer...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.