Show Less

Theologie und Geschichte

Gesammelte Aufsätze: Band 5

Series:

Bernd Jaspert

Band 5 von Theologie und Geschichte enthält Aufsätze aus den Jahren 1982 bis 2016 sowie einen bisher unveröffentlichten Beitrag. In drei Abteilungen werden behandelt: 1) Grundfragen und Methodenprobleme (Kirchengeschichte als Wissenschaft), 2) Alte Kirche (Die Regula Benedicti im Urteil der deutschen evangelischen Theologie des 20. Jahrhunderts), 3) 19.-21. Jahrhundert (Geschichte des kurhessischen Pfarrervereins, Nachrufe auf W. Zeller, A. de Vogüé, H. Hübner). Die Beiträge zeigen den Zusammenhang von Theologie- und Frömmigkeitsgeschichte.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

I. Grundfragen und Methodenprobleme

Extract

11 Kirchengeschichte als Wissenschaft* 2013 Über die Kirchengeschichte als Wissenschaft wird gestritten, seitdem es sie als eigene Disziplin (historia sacra im Unter- schied zur historia profana1) an den Hochschulen gibt, also seit dem 17. Jahrhundert. Die Sache, um die es dabei in Forschung und Lehre geht, ist allerdings wesentlich älter. Sie betrifft das geschichtliche Dasein der Kirche in ihren verschiedenen Formen von ihren Anfängen bis zur Gegenwart. Der Begriff der Kirchengeschichte ist jedoch „nur eine der möglichen Bezeichnungen für eine organisierte christliche Ge- schichtsdeutung, wohl aber die verbreitetste“2. Andere Begriffe wie Geschichte des Christentums, Christentumsgeschichte, Ge- schichte der christlichen Religion usw. haben sich, wissen- schaftsgeschichtlich betrachtet, nicht durchsetzen können.3 * Erstveröffentlichung unter dem Titel: „Einleitung“ in: Bernd Jaspert (Hg.), Kirchengeschichte als Wissenschaft, Münster 2013, Aschendorff Verlag, 9-12 (hier um die drei letzten Absätze gekürzt). 1 Dass die beiden nicht einfach mit der historia divina und der historia hu- mana oder historia naturalis identisch sind, hatte man spätestens im 18. Jahrhundert begriffen, als Männer wie Christoph Matthäus Pfaff (1686-1760) in Tübingen und Johann Lorenz von Mosheim (1693-1755) in Göttingen der pragmatischen Methode der Kirchengeschichtsschreibung zum Sieg verhal- fen; vgl. B. Jaspert, Hermeneutik der Kirchengeschichte (1989), in: ders., Theologie und Geschichte. Ges. Aufsätze, Bd. 1 (EHS.T 369), Frankfurt a. M. 1989, (19-77) 24ff. 2 Ch. Markschies, Art. Kirchengeschichte/Kirchengeschichtsschreibung. I. Begrifflichkeit und Voraussetzungen, RGG4 4 (2001) (1170-1179) 1170. 3 Zur Geschichte des Verständnisses und der Bedeutung der Kirchenge-...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.