Show Less

Morphologisch-semantische Modellierung internationaler Fachsprache

Die sicherheitsrelevante Ortungsterminologie der Landverkehrsfachsprache in Deutsch, Englisch und Türkisch

Ayse Yurdakul

Ziel der Autorin ist die Entwicklung einer morphologisch-semantischen Modellierungsmethode zur Klärung semantischer Probleme in einer mehrsprachigen Terminologie (in der sicherheitsrelevanten Ortungsterminologie der Landverkehrsfachsprache in Deutsch, Englisch, Türkisch). Intralinguale Probleme (Synonymie, Polysemie, Homonymie) klärt sie durch einen morphologischen Ansatz und interlinguale Probleme (Äquivalenzprobleme) durch einen semantischen Ansatz (durch Klärung intralingualer Probleme). Folglich entsteht eine konsistente mehrsprachige Terminologie. Aus der Untersuchung resultiert, dass intralinguale Probleme interlinguale Probleme verursachen. Insofern führt ihre Behebung zur Behebung interlingualer Probleme. Ausgenommen von diesem Zusammenhang sind terminologische Lücken.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

11. Ausblick

Extract

In diesem Kapitel gebe ich einen Ausblick über zukünftige Forschungsfragen zur Erarbeitung und zur konsistenten Gestaltung eines mehrsprachigen Terminolo- giesystems. Dafür greife ich auf die Charakteristika der erarbeiteten trilingualen sicherheitsrelevanten Ortungsterminologie der Landverkehrsfachsprache und auf die morphologisch-semantische Modellierungsmethode für die Bestimmung und die Klärung intralingualer und interlingualer Probleme zurück. Dieses Kapitel gliedert sich daher in drei Unterkapitel. Im ersten Unterkapitel diskutiere ich die Erweiterung des fachterminologischen Horizonts. Das zweite Unterkapitel beinhaltet die Erweiterung des methodischen Horizonts. Zuletzt schlage ich Optimierungsmaßnahmen zur automatisierten Visualisierung eines Terminologiesystems im iglos-Terminologiemanagementsystem vor. 11.1 Erweiterung des fachterminologischen Horizonts Erstens kann der in dieser Arbeit präsentierte spezifische Modellierungsprozess ausnahmslos auf weitere sicherheitsrelevante Ortungstermini der Landverkehrs- fachsprache in Deutsch, Englisch und Türkisch angewendet werden. Der Umfang der in dieser Arbeit erarbeiteten Terminologie betrug etwa 50 äquivalente Termini pro Gesamtsprache. Jedoch ist es auch möglich, diese Stichprobengröße in weite- ren Untersuchungen z.B. auf etwa 500 äquivalente Termini zu erweitern. Eine konkrete Anzahl für einen kleinen, einen repräsentativen oder einen großen Stichprobenumfang einer Terminologie lässt sich allerdings nicht festle- gen. Ob beispielsweise die in dieser Arbeit bestimmte Stichprobe als repräsenta- tiv bezeichnet werden kann, hängt u.a. von der Anzahl an Termini ab, mit denen ein Terminus relationiert werden kann. Demzufolge ist vor dem Modellierungs- prozess die Ermittlung der Terminusanzahl in Absprache mit einem Experten der entsprechenden Fachsprache empfehlenswert. In der Regel hat ein Fachex- perte eine bestimmte Vorstellung an Termini, die er z.B....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.