Show Less

Deutsch als Fremdsprache an schottischen Gesamtschulen

Interkultureller Fremdsprachenunterricht mit integrativen Ansätzen zum Sprechen und Schreiben für schottische Lerner

Series:

Petra McLay

Sprechen und Schreiben im Medium fremder Sprachen bereiten schottischen Schülern oft Schwierigkeiten. Interkulturelles Lernen scheint als Unterrichtsprinzip dabei geeignet, Motivation und Selbstbewusstsein zu steigern. Dieses Buch konzentriert sich auf die Erforschung von integrativen Lehr-Lernprozessen zum Schreiben und Sprechen im interkulturellen Unterricht. Die Autorin zeigt auf, wie kommunikative Kompetenz sowie prozessorientiertes und kreatives Schreiben Lehrer und Schüler bei der Verbesserung der Schreib- und Sprechfähigkeit im Fachbereich Deutsch als Fremdsprache unterstützen. Eine detaillierte curriculare Analyse geht einher mit quantitativen und qualitativen Forschungsmethoden. Die Autorin präsentiert einen Empfehlungskatalog für den DaF-Unterricht in Schottland.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

7. Empfehlungen und Konsequenzen der Forschungsarbeit

Extract

7.1 Empfehlungskatalog Die folgenden Empfehlungen sind sowohl Resultat als auch Konsequenz der Li- teraturrecherche, des Survey-Teils und meiner praktischen Untersuchungen im Unterricht. Ich sehe sie als Folgerung des Theorieteils der Arbeit auf der einen und als Weiterführung der Unterrichtseinheiten am Standort Schottland auf der anderen Seite: • Von der ersten Jahrgangsstufe an sollen Lerner daran gewöhnt werden, in einem angstfreien Raum in der Fremdsprache zu sprechen. • Peer-Feedback soll dafür eingesetzt werden, dass Lerner mit- und voneinan- der lernen. • Lehrer-Feedback soll im Rahmen eines funktionalen Grammatikunterrichts den Lernern helfen, ihre Sprachprodukte (mündlich wie schriftlich) weiterzu- entwickeln und sprachlich zu verbessern. • Sprechanlässe sollen relevant und kreativ gestellt werden, um Kommunikati- on anzuregen. • Im Sprechunterricht soll Kommunikation im Sinne der Verständlichkeit durch einen Muttersprachler im Vordergrund stehen, um Fehlerangst und andere Einschränkungen abzubauen. • Ansätze des kreativen Schreibens sollen vom Anfängerunterricht an den Schreibunterricht unterstützen und relevante Schreibanlässe zu schaffen. • Ansätze des prozessorientierten Schreibens sollen den Lernern helfen, die Phasen des eigenen Schreibens kennenzulernen, um die schriftlichen Sprach- produkte sowohl eigenständig, als auch mit Hilfe der Lehrkraft und der Peers zu verbessern. Der nachfolgende Lehrplanentwurf greift diese Empfehlungen auf und stellt den Versuch dar, den Schreib- und Sprechunterricht für DaF in Schottland curricu- lar neu aufzubereiten. 172 7.2 Lehrplanentwurf Fokus: Schreiben (Jahr 1) Lernziele - Outcomes Beginn des kreativen und prozessori- entierten Schreibens: • Schüler lesen deutsche Gedichte für Kinder • Schüler hören deutsche Kinderlieder • Schüler schreiben ein...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.