Show Less

Recht und Rechtssprache in Korea und Deutschland

Probleme bei der Übertragung juristischer Texte aus übersetzungswissenschaftlicher Sicht unter besonderer Berücksichtigung des Ehe- und Familienrechts

Young-Ju Youn

Im Rahmen der Globalisierung gewinnen Verflechtungen und die Zusammenarbeit zwischen den Staaten immer mehr an Bedeutung. Die Autorin untersucht für die Interaktionen zwischen Korea und Deutschland, wie Rechtstexte gerichts- und notarfest zu übersetzen sind. Neben unternehmerischen Fragen betrifft dies das Arbeits- und Sozialversicherungsrecht sowie das Ehe- und Familienrecht. Dieses Buch präsentiert ein Kompendium aller übersetzungswissenschaftlichen und juristischen Ansätze zum Komplex Rechtssprache sowie deren Übersetzung für das Sprachenpaar Koreanisch/Deutsch samt einer kritischen Auseinandersetzung. Es thematisiert Theorie und Praxis von Rechtssprache und Rechtsvergleichung bei divergierenden Sprach- und Rechtssystemen und hilft Juristen wie Übersetzern, die in deutsch-koreanischen Beziehungen involviert sind.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

6 Fazit

Extract

Die vorliegende Arbeit zielt darauf ab, aus Analyse und Vergleich der Rechts- sprachen in Deutschland und Korea, ihren Bezügen und Diskrepanzen zur Ge- meinsprache sowie ihrer Verwurzelung in Rechtsgeschichte, Rechtssystemen und Gesellschaft Erkenntnisse für eine Optimierung bei der Übersetzung von Rechtstex- ten zu gewinnen. Dazu dienten zunächst anerkannte und divergierende Theorien und Meinungen aus Forschung und Lehre in Rechtsgeschichte und Rechtswissen- schaft, insb. Rechtsvergleichung sowie Sprach- und Übersetzungswissenschaft. Die- se wurden mit Anforderungen der Praxis vor allem in der internationalen, Grenzen und Sprachgrenzen überschreitenden Zusammenarbeit konfrontiert und auf ihre Brauchbarkeit auf dem Gebiet der Rechtssprachen hinterfragt. Dafür musste Rechts- sprache als besondere Fachsprache analysiert und determiniert werden. Ihre Bedeu- tung und Rolle im Kontext der jeweiligen Rechtssysteme und deren Entwicklung einerseits sowie der jeweiligen Gemeinsprache wurden bestimmt. Es wurden auch die wechselseitigen Bezüge deutlich. Aus einer Fülle von Material an Gesetzes- texten, sonstigen Rechtstexten sowie juristischen Abhandlungen auf dem Gebiet des deutschen und koreanischen Ehe- und Familienrechts wurde sodann durch deren Analyse anhand der zuvor gewonnenen Erkenntisse eine Systematik typi- scher Fehler in bisher vorliegenden Übersetzungen von juristischen Texten erstellt. Aus den Zwischenergebnissen wie aus den durch die kritische Analyse der in den Übersetzungen gefundenen Fehlertypen lassen sich Hinweise und Regeln für deren einwandfreie Übersetzung ableiten. Bedeutung haben die gewonnenen Ergebnisse für die Übersetzungswissenschaft, aber auch für die Rechtswissenschaft, vor allem für die Rechtsvergleichung zwi- schen Korea und Deutschland. Diese spielt auch eine wesentliche Rolle als Strategie- Element bei der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.