Show Less
Restricted access

Die Identität der katholischen Priester im Licht des II. Vatikanums und das priesterliche Leben in Igbo-Diözesen Nigerias

Eine theologisch-rechtliche Untersuchung

Series:

Polycarp Ibekwe

Das Bild des katholischen Priestertums hat sich seit Ende des II. Vatikanums 1965 verändert. Der Autor untersucht, ob der katholische Priester in einer sich wandelnden Gesellschaft seine Identität als Repraesentatio Christi, seine Aufgaben sowie seine Stellung in der Kirche und in der Welt von heute gemäß der Lehrdokumente und des Codex von 1983 erfüllt. Die Erfahrung des Priestermangels in vielen Teilkirchen, insbesondere in der westlichen Welt, und die enorme Zunahme der Zahl der Priester und Priesteranwärter im Igbo-Land Nigerias zwingen zu einer inneren und äußeren Reflektion über das Priestertum und das priesterliche Leben. Dieser Beitrag zielt darauf, die Identität der katholischen Priester im Einklang mit dem II. Vatikanum und dem geltenden Recht zu reflektieren und zur Verbesserung der Berufspraxis beizutragen, nicht nur in der westlichen Welt, sondern vor allem in den katholischen Igbo-Diözesen Nigerias.
Show Summary Details
Restricted access

7 Empfehlungen zum authentischen priesterlichen Leben in Igbo-Diözesen

Extract

← 342 | 343 →

7   Empfehlungen zum authentischen priesterlichen Leben in Igbo-Diözesen

7.1   Vorbemerkung

Angesichts der oben ausgeführten Schwierigkeiten zum authentischen priesterlichen Leben in den Igbo-Diözesen Nigerias bedingt die Igbo-Kirche mit ihren Priestern einer radikalen Vergewisserung ihrer priesterlichen Identität. Dies setzt eine klare Reflexion über ihre Berufung und Sendung in der Kirche und in der Welt voraus.2544 Diese radikale Vergewisserung ist nur möglich, wenn den Igbo-Priestern bewusst ist, dass sie berufen sind, nicht bloß Christus als Haupt der Kirche zu repräsentieren, sondern vielmehr auf ihn durch ihre priesterlichen Tätigkeiten hinzuweisen. Da ihre priesterliche Identität nur durch ihre Verbindung mit Christus definiert werden kann, muss Christus die Mitte und das Zentrum ihres ganzen priesterlichen Dienstes sein.2545 Es wird auch von den Priestern erwartet, eine authentische und ordentliche priesterliche Lebensform zu erfüllen und alles zu vermeiden, was bei den Gläubigen Anstoß erregt. Um sein priesterliches Leben erfüllen zu können, sind die folgenden Empfehlungen hilfreich.

7.2   Selbsterkenntnis

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.