Show Less
Restricted access

Die Identität der katholischen Priester im Licht des II. Vatikanums und das priesterliche Leben in Igbo-Diözesen Nigerias

Eine theologisch-rechtliche Untersuchung

Series:

Polycarp Ibekwe

Das Bild des katholischen Priestertums hat sich seit Ende des II. Vatikanums 1965 verändert. Der Autor untersucht, ob der katholische Priester in einer sich wandelnden Gesellschaft seine Identität als Repraesentatio Christi, seine Aufgaben sowie seine Stellung in der Kirche und in der Welt von heute gemäß der Lehrdokumente und des Codex von 1983 erfüllt. Die Erfahrung des Priestermangels in vielen Teilkirchen, insbesondere in der westlichen Welt, und die enorme Zunahme der Zahl der Priester und Priesteranwärter im Igbo-Land Nigerias zwingen zu einer inneren und äußeren Reflektion über das Priestertum und das priesterliche Leben. Dieser Beitrag zielt darauf, die Identität der katholischen Priester im Einklang mit dem II. Vatikanum und dem geltenden Recht zu reflektieren und zur Verbesserung der Berufspraxis beizutragen, nicht nur in der westlichen Welt, sondern vor allem in den katholischen Igbo-Diözesen Nigerias.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Dieser theologische Beitrag und das daraus folgende Thema „Die Identität der katholischen Priester im Licht des II. Vatikanums und das priesterliche Leben in Igbo-Diözesen Nigerias – eine theologisch-rechtliche Untersuchung“ entstand nach vielen Jahren priesterlicher Tätigkeit und in Bezug auf das von Papst Benedikt XVI. für das Jahr 2009/2010 proklamierte „Priesterjahr“.

Die vorliegende Untersuchung wurde 2015 als kanonistische Dissertation von der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München angenommen.

Diese Studie möchte einerseits die Bedeutung und die Eigenart der priesterlichen Berufung nach dem II. Vatikanum in das Bewusstsein aller Gläubigen bringen und andererseits versuchen, eine Antwort auf die Frage zu geben, was generell das katholische Priestertum in einer modernen Perspektive in Bezug auf das II. Vatikanum und das geltende Recht (CIC/1983) ausmacht.

Dabei soll sowohl eine theologische als auch, darauf aufbauend, eine kirchenrechtliche Perspektive eingenommen werden. Ein weiteres Ziel der Arbeit besteht darin, ein authentisches priesterliches Leben bei den katholischen Priestern in den Igbo-Diözesen Nigerias zu fordern.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.