Show Less
Restricted access

Prostranstvo

Intimer und öffentlicher Raum, Kosmos und Chaos in der russischen Literatur

Erich Poyntner

Das Buch befasst sich mit dem Thema «Raum in der Literatur» im russischen Sprachraum. Dabei stellt der Autor klar, dass Raumvorstellungen kulturell determiniert sind. Sie prägen die Struktur künstlerischer Texte wesentlich und geraten dabei nicht selten in Konflikt mit empirischen Raumkonstruktionen. Bei der Rezeption ist dieser Konflikt ebenso wichtig wie der zwischen unterschiedlichen kulturellen Raumkonzepten. Die vorliegende Auseinandersetzung mit dem Phänomen beginnt beim altrussischen Igorlied und endet bei Viktor Pelevin und Sergej Luk´janenko.
Show Summary Details
Restricted access

2. Privater Raum – öffentlicher Raum – fremder Raum – Kosmos

Extract



Das Ich des Helden, des Erzählers und des Rezipienten konstituiert durch seine Position zum und im Raum die dargestellte Welt. Unterhalb des intimsten Raumes, des privaten Raumes, kann noch der Innenraum des Protagonisten stehen, der allerdings wieder alle Raumdimensionen annehmen kann. Der private Raum, häufig ein Zimmer, als zu verteidigender Rückzugsort, Ort der Sicherheit und Ähnliches, kann sehr begrenzt sein (z. B. Dudkins Zimmer in A.Belyjs „Peterburg“) oder aber weitläufig und strukturiert (z. B. das Landgut der Volčaninovs in Čechovs „Dom s mezoninom“ mit den Löwen an der Grundstücksgrenze).

Der öffentliche Raum ist in der Regel ein in Bewegung befindlicher Raum, in den der Protagonist aus seinem intimen Raum hinausgetrieben wird. Der öffentliche Raum ist primär urban. Außerhalb der Stadt ist der Raum in der Regel ein fremder Raum (Feld, Wald). Von besonderer Bedeutung ist der öffentliche Raum ab Puškin, natürlich auch bei Gogol’ oder Lermontov, dann natürlich bei Dostoevskij und Tolstoj.

Der fremde Raum tritt, wie oben gesagt, außerhalb der Stadt auf, oder dann, wenn der private Raum anderer Protagonisten betreten wird. Fürst Myškin in Dostoevskijs „Idiot“ befindet sich beispielsweise fast durchgehend in solchen fremden Räumen.

Noch weiter entfernt vom privaten Raum ist in der Folge der Kosmos bzw. das Chaos, das in einigen Texten zu beobachten ist, beispielsweise bei den Symbolisten.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.