Show Less
Open access

Wissen, Medium und Geschlecht

Frauenzimmer-Studien zu Lexikographie, Lehrdichtung und Zeitschrift

Series:

Nikola Roßbach

Das Buch will dem Zusammenhang von Wissen, Medium und Geschlecht genauer auf die Spur kommen. Die Autorin unternimmt eine neue Betrachtung der Wissensmedien des 18. Jahrhunderts – Lexika, Lehrbücher, Zeitschriften – unter geschlechterhistorischen Gesichtspunkten. Im Einzelnen geht es um:
• das weibliche «Versehen» im lexikographischen Diskurs (von Hübner bis Krünitz)
• textinterne Leserinnenkonzepte in der Frauenzimmer-Lexikographie (Corvinus)
• weibliche Gelehrsamkeit und Kulturtransfer (Fontenelle)
• Geschlechter-Räume in der Lehrdichtung (Zäunemann)
• mediale Präsenz und Produktion weiblicher Autorschaft im Medium der Gelehrtenzeitschrift (Zäunemann und die Hamburgischen Berichte)
• Bildungskonzepte und Mediokrität in spätaufklärerischen Frauenzeitschriften (La Roches Pomona, Frauenzimmerbibliothek).
Show Summary Details
Open access

Reihenübersicht

MeLiS

Medien – Literaturen – Sprachen in Anglistik/Amerikanistik, Germanistik und Romanistik

Herausgegeben von Claudia Brinker-von der Heyde, Daniel Göske, Peter Seibert und Franziska Sick

Band  1Claudia Brinker-von der Heyde / Helmut Scheuer (Hrsg.): Familienmuster – Musterfamilien. Zur Konstruktion von Familie in der Literatur. 2004.
Band  2Franziska Sick / Beate Ochsner (Hrsg.): Medium und Gedächtnis. Von der Überbietung der Grenze(n). 2004.
Band  3Christoph Seifener: Schauspieler-Leben. Autobiographisches Schreiben und Exilerfahrung. 2005.
Band  4Andrea Geffers: Stimmen im Fluss. Wasserfrau-Entwürfe von Autorinnen. Literarische Beiträge zum Geschlechterdiskurs von 1800–2000. 2007.
Band  5Nicola Barfoot: Frauenkrimi / polar féminin. Generic Expectations and the Reception of Recent French and German Crime Novels by Women. 2007.
Band  6Holger Ehrhardt: Mythologische Subtexte in Theodor Fontanes Effi Briest. 2008.
Band  7Mark-Oliver Carl: (Un-)Stimmigkeiten bei Ulrich Plenzdorf. Analyse intertextueller Wiederaufnahmen in kein runter kein fern, Die Legende von Paul und Paula, Zeit der Wölfe, Karla und Die neuen Leiden des jungen W. 2008.
Band  8Simone Malaguti: Wim Wenders‘ Filme und ihre intermediale Beziehung zur Literatur Peter Handkes. 2008.
Band  9Günter Schäfer-Hartmann: Literaturgeschichte als wahre Geschichte. Mittelalterrezeption in der deutschen Literaturgeschichtsschreibung des 19. Jahrhunderts und politische Instrumentalisierung des Mittelalters durch Preußen. 2009.
Band  10Simone Ott: „Schwarz hat so viele Farben“. Afrikanisch-französischer Kulturtransfer im frühen 20. Jahrhundert. 2009.
Band  11Christina Samstad: Der Totentanz. Transformation und Destruktion in Dramentexten des 20. Jahrhunderts. 2011.
Band  12Karen Genschow: Deseo estar. Weibliche Subjekte und Begehren in Romanen von Schriftstellerinnen im Cono Sur (1933–1957). 2012.
Band  13Bernd Maubach: Auskältung. Zur Hörspielästhetik Heiner Müllers. 2012.
Band  14Susanne Schul: HeldenGeschlechtNarrationen. Gender, Intersektionalität und Transformation im Nibelungenlied und in Nibelungen-Adaptionen. 2014.
Band  15Sainab Sandra Omar: Die Lebenslust zweier Pessimisten. Der Konflikt der modernen Kultur und Momente der Affirmation bei Luigi Pirandello und Eugene O’Neill. 2014.
Band  16Alessandra Lombardi / Lucia Mor / Nikola Roßbach (Hrsg.): Reiseziel Italien. Moderne Konstruktionen kulturellen Wissens in Literatur – Sprache – Film. 2014.
Band  17Miriam Langlotz / Nils Lehnert / Susanne Schul / Matthias Weßel (Hrsg.): SprachGefühl. Interdisziplinäre Perspektiven auf einen nur scheinbar altbekannten Begriff. 2014.
Band  18Claudia Brinker-von der Heyde / Holger Ehrhardt / Hans-Heino Ewers / Annekatrin Inder (Hrsg.): Märchen, Mythen und Moderne. 200 Jahre Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm. 2015.
Band  19Jennifer Villarama: Die Amazone. Geschlecht und Herrschaft in deutschsprachigen Romanen, Opernlibretti und Sprechdramen (1670–1766). 2015.
Band  20Marie Isabelle Vogel: Die Klebebände der Fürstlich Waldeckschen Hofbibliothek Arolsen. Wissenstransfer und -transformation in der Frühen Neuzeit. 2015.
Band  21Nikola Roßbach: Wissen, Medium und Geschlecht. Frauenzimmer-Studien zu Lexikographie, Lehrdichtung und Zeitschrift. 2015.

www.peterlang.com