Show Less
Restricted access

Übersetzen als Problemlöseprozess

Praktisches Übersetzen anhand von Übersetzungsbeispielen aus der Automobilbranche im Sprachenpaar Deutsch–Chinesisch

Xue Li

Übersetzen ist ein wichtiger und unverzichtbarer Bestandteil der interkulturellen Kommunikation und des heutigen menschlichen Zusammenlebens. Die Autorin zeigt in ihrem Buch die realen Übersetzungsschwierigkeiten und -möglichkeiten im Sprachenpaar Deutsch–Chinesisch auf. Sie analysiert verschiedenartige Übersetzungsprobleme, versucht diese zu lösen und eine angemessene Übersetzungsarbeit systematisch anzufertigen. Aufgrund ihrer langjährigen Berufserfahrung in der Automobilbranche kennt sie die alltäglichen und praktischen Probleme beim Übersetzen aus eigener Anschauung.
Show Summary Details
Restricted access

6. Fazit

Extract

6.  Fazit

In der vorliegenden Arbeit bildeten sowohl die übersetzerischen und problemlösenden theoretischen Grundlagen als auch die praktische Übersetzungswissenschaft, gestützt durch konkrete Übersetzungsbeispiele, Untersuchungsgegenstände und Schwerpunkte der gesamten Auseinandersetzung.

Konkret angestrebt war in erste Linie eine allgemeine theoretische Zusammenschau von Übersetzungsprinzipien, -strategien, -prozessen und -kompetenzen mit Bezug auf die entsprechenden Aspekte aus problemlösender Perspektive. Die Gegenüberstellung und die danach erfolgte ganzheitliche Betrachtung von „Übersetzen“ und „Problemlösen“ ermöglichten, „Übersetzen als Problemlöseprozess“, insbesondere in Hinblick auf die handelnde Person, auf die problemlösenden Strategien, Prozessschritte und Kompetenzen, auf der theoretischen Ebene zu bestätigen.

Die Feststellung dieser Hypothese wurde durch die durchgeführten praktischen Übersetzungsarbeiten unterstützt und auch bestätigt. Konkret konnten die während des Übersetzungsprozesses aufgetretenen sowohl sprachlichen als auch kulturellen Probleme anhand der dargestellten geeigneten übersetzerischen und problemlösenden Strategien und Prozesse behoben werden. Dabei lässt sich dennoch auch feststellen, dass es nicht möglich war, alle realen Übersetzungsprobleme immer mit einer festgelegten und optimalen Lösung zu überwinden. Dies liegt vor allem an der Komplexität des Übersetzens und somit auch an der Komplexität und Vielfältigkeit der Übersetzungsprobleme. Hierzu soll die vorliegende Arbeit einen Beitrag leisten. In diesem Zusammenhang werden die drei zu Beginn der Arbeit festgelegten, miteinander verbundenen Ziele an dieser Stelle noch einmal knapp erörtert und hervorgehoben.

Die durchgehende Operationalisierung, klare Handlungsempfehlungen und nicht zuletzt ausgewählte Praxisbeispiele, die Theorie und Übersetzungspraxis integrieren, zeigen, wie...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.