Show Less
Restricted access

Zur Kultur der DDR

Persönliche Erinnerungen und wissenschaftliche Perspektiven- Paul Gerhard Klussmann zu Ehren

Series:

Edited By Frank Hoffmann

Das Zusammenwachsen Deutschlands seit 1990 wurde von oft persönlich verletzenden Auseinandersetzungen über die Kultur der DDR und ihre ideologischen Grundlagen begleitet. Mancher Literatur- oder Bilderstreit wurde fast als Stellvertreterkrieg inszeniert. Die Beiträge dieses Bands plädieren, oft mit lebensgeschichtlicher Beglaubigung, für eine Versachlichung des Dialogs, ohne die Unterschiede von Diktatur und Demokratie einzuebnen. Mit einem weiten Kulturbegriff zeichnen sie ein differenziertes Bild kultureller Lebenswelten der DDR: von den Künsten und der Literatur über Wissenschaft, Mode, Konsumkultur und Auszeichnungswesen bis zu Geschichtsbewusstsein, Schule, Bildung und der Gegenwelt des evangelischen Pfarrhauses. Nationale und internationale Kontexte der DDR-Kultur werden erkennbar.
Show Summary Details
Restricted access

Autor/innen

Extract



Beyer, Franz-Heinrich, Prof. Dr., Evangelischer Theologe, lehrte bis 2015 Praktische Theologie / Religionspädagogik an der Ruhr-Universität Bochum

Emmerich, Wolfgang, Prof. Dr., Literatur- und Kulturwissenschaftler, bis 2006 Direktor des Instituts für kulturwissenschaftliche Deutschlandstudien der Universität Bremen

Faulenbach, Bernd, Prof. Dr., Historiker an der Ruhr-Universität Bochum, Stellvertretender Vorsitzender der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Berlin

Gillen, Eckhart J., Dr., Kunsthistoriker, freier Kurator zahlreicher Ausstellungen im In- und Ausland, vor allem zur Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.