Show Less
Restricted access

Partikeln im komplexen Satz

Mechanismen der Lizenzierung von Modalpartikeln in Nebensätzen und Faktoren ihrer Verwendung in komplexen Sätzen- Kontrastive Untersuchung am Beispiel der Partikeln "ja, doch </I>und "denn </I>im Deutschen und "ведь [ved’], же [že] </I>und "вот

Series:

Anna Averina

Das Buch bietet eine systematische Untersuchung von Mechanismen der Lizenzierung der Modalpartikeln ja, doch und denn im Deutschen und ведь [ved’], же [že] und вот [vot] im Russischen in Nebensätzen. Folgende Fragen werden diskutiert: Wie hängt die Lizenzierung der Modalpartikeln im Nebensatz mit semantischen, grammatischen, kommunikativen und pragmatischen Besonderheiten des Matrixsatzes zusammen? Wie sollte die Definition des Phänomens «illokutiv selbstständiger Satz» formuliert werden? Was ist der Grund für die Verwendung der Modalpartikeln in Nebensätzen? Können die Modalpartikeln auch in Nebensätzen in der Funktion von Konnektoren verwendet werden? Was beeinflusst die Lesarten der Modalpartikeln? Wodurch unterscheiden sich die Modalpartikeln in der Konnektorenlesart von Subjunktoren mit entsprechender Semantik?
Show Summary Details
Restricted access

2. Faktoren der Lizenzierung von Modalpartikeln in Nebensätzen

Extract



Im nun folgenden Kapitel möchte ich auf die Faktoren der Partikellegitimierung in Nebensätzen eingehen. Die Verwendung der Modalpartikeln im Nebensatz wird in der Regel mit der illokutiven Selbständigkeit des Nebensatzes verbunden212. Ich möchte auf die Frage eingehen, wie die illokutive Selbständigkeit des Nebensatzes auf der semantischen, grammatischen und kommunikativen Ebene kodiert werden kann.

Im Unterkapitel 2.1. betrachte ich Kriterien der illokutiven Selbständigkeit des Nebensatzes, die von Germanisten, Anglisten und Slawisten erarbeitet worden sind. Im Unterkapitel 2.2. gehe ich auf die Mechanismen der illokutiven Kraft des Nebensatzes ein. Ich betrachte Nebensatztypen, die eine „duale“ Natur aufweisen und sowohl illokutiv selbständig als auch illokutiv unselbständig sein können. In 2.3. gehe ich auf Nebensätze ein, deren illokutive Selbständigkeit eine konstante Größe ist. In 2.4. betrachte ich die Eigenschaften von Nebensätzen, die keine Modalpartikeln legitimieren können. In 2.5. gehe ich auf die semantische Kompatibilität der Modalpartikeln mit Nebensätzen ein. Im Unterkapitel 2.6. betrachte ich die Verwendung von Modalpartikeln in illokutiv eigenständigen Strukturen wie Parenthesen und Nominalphrasen. Aufgrund dieser Beobachtungen gehe ich auf die Eigenschaften der Modalpartikeln in 2.8. und auf die Definition des Phänomens „illokutiv selbständiger Satz“ in 2.7. ein.

2.1 Kriterien der illokutiven Selbständigkeit des Nebensatzes in der Sprachwissenschaft

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.