Show Less
Restricted access

Die Übernahme byzantinischer Feld- und Ackermaße durch den osmanischen Staat

Ein Beitrag zur Frage des byzantinisch-osmanischen Kulturtransfers

Series:

Johannes Zimmermann

Anhand des Beispiels der byzantinischen Feld- und Ackermaße und des ihnen übergeordneten Systems der Landvergabe und -besteuerung verfolgt das Buch das Fortleben byzantinischer administrativer Elemente und Praktiken im Osmanischen Reich. Verlauf, Charakter und Motivation dieses kulturellen Transferprozesses werden hierbei nachgezeichnet. Hintergrund ist die oftmals von politisierten Geschichtsbildern und Identitätsdiskursen durchsetzte Debatte um die Natur und Rolle des byzantinischen Erbes im Staatsaufbau des frühen Osmanischen Reiches.
Show Summary Details
Restricted access

3. Das byzantinische und osmanische ländliche Steuersystem als dem Maßsystem übergeordnete Struktur im Vergleich

Extract

← 60 | 61 →

3.   Das byzantinische und osmanische ländliche Steuersystem als dem Maßsystem übergeordnete Struktur im Vergleich

Als zweiten Untersuchungsschritt fordert das eingangs entwickelte Untersuchungsschema die Bestimmung des Integrationsgrades des in Abschnitt 2 detailliert auf innere und äußere Similaritäten untersuchten Transferobjekts in den neuen Kontext. Als Hauptkriterium für das Maß dieser Integration wurde bereits einleitend die Wirkmächtigkeit des übernommenen Gegenstandes im neuen Kontext definiert.

Bereits der Sprachgebrauch der byzantinischen Quellen, die vom Flächen-μόδιος als Steuer-μόδιος sprechen, weist auf den direkten Zusammenhang des ländlichen Vermessungssystems mit dem System der erhobenen Abgaben auf bewirtschaftete Ackerflächen hin.158 Es liegt also nahe, einen Blick auf die Integration des aus byzantinischer Zeit übernommenen Systems von Feld- und Ackermaßen in das osmanische ländliche Steuersystem zu werfen, um den Grad der Integration des Übernahmegegenstandes zu bestimmen und ihn damit auch auf der y-Achse des Koordinatensystems verorten zu können. Hierbei wird es auch notwendig sein, das osmanische System der Landvergabe und der ländlichen Steuerveranlagung sowie parallele Praktiken im Byzantinischen Reich in die Betrachtung miteinzubeziehen. Inwiefern bedingt die Übernahme gewisser Vermessungs- und Veranlagungsverfahren für Ackerland auch den Modus der Abgabenveranlagung und -erhebung?

Dieser Untersuchungsschritt soll sich in den folgenden Abschnitten in Form eines direkten Vergleichs der beiden ländlichen Steuersysteme auf Grundlage der in Kapitel 2 erarbeiteten metrologischen Grundlagen vollziehen. Dabei wird es – zur besseren Abgrenzung und mit dem Ziel, andere Transferquellen (wie etwa seldschukische Formen der Landbesteuerung...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.