Show Less
Restricted access

Gesprochene Sprache in der philologischen Sprachausbildung

Theoretische Grundlagen – Empirische Befunde – Exemplarische Anwendungen

Series:

Magdalena Thien

Dieses Buch ist ein Beitrag zu den intensiv geführten Diskussionen über die Beschreibung des Gegenstandsbereichs Sprache für den Fremdsprachenunterricht. Seit der Jahrtausendwende mehren sich seitens der didaktisch interessierten Sprachforschung im In- und Ausland verstärkt Stimmen, welche die ausschließliche Ausrichtung des DaF-Unterrichts an der Schriftsprache bezweifeln. Sie fordern die Fachgemeinschaft zu Überlegungen auf, welche Normen und Varietäten der deutschen Sprache in den unterschiedlichen Vermittlungskontexten von Sprache einzubeziehen sind. Die Autorin möchte die Relevanz der Vermittlung gesprochener Sprache im germanistischen Sprachunterricht herausstellen und damit eine breite Diskussion über theoretische und methodische Grundsatzfragen der Übertragung der linguistischen Erkenntnisse in die philologische Sprachpraxis entfachen wie auch eine Debatte über das Design der philologischen Sprachausbildung anregen.
Show Summary Details
Restricted access

5. Umriss einer Didaktik gesprochener Sprache für die philologischen Sprachausbildung

Extract

5.  Umriss einer Didaktik gesprochener Sprache für die philologischen Sprachausbildung

Von großer Brisanz bleibt aber das Verhältnis von Theorie und Praxis, Forschung und Unterricht, von Grundlagen- und Anwendungsorientierung (Neuland 2012:18).

Im theoretischen Teil der Arbeit wurde gezeigt, dass sich aus den Erkenntnissen und Ansätzen der neueren Sprachforschung im Gegenstandsfeld ‚gesprochene Sprache‘ durchaus wichtige Impulse für den DaF-Unterricht und insbesondere für die philologische Sprachausbildung ableiten lassen, welche vertiefter didaktisch-methodischer Reflexionen im Hinblick auf die Möglichkeit ihrer Umsetzung bedürfen. Auch die empirischen Befunde unterstreichen die Notwendigkeit, eine durchdachte und konsequente Konzeption einer Didaktik der gesprochenen Standardsprache für den philologischen Sprachunterricht zu entwickeln, die durch neuere Erkenntnisse der Sprachforschung und der Sprachdidaktik fundiert werden sollte. Im folgenden Kapitel wird daher vor dem Hintergrund der gewonnenen theoretischen und empirischen Einsichten überlegt, wie sich diese in der philologischen Sprachausbildung operationalisieren und konsistent anwenden lassen. Dabei werden in Abschnitt 5.1 zuerst zentrale Profilmerkmale für die Didaktik gesprochener Sprache in der philologischen Sprachausbildung vorgeschlagen, die gleichzeitig auch den spezifischen Charakter dieser Vermittlungsform von Fremdsprache widerspiegeln. Abschnitt 5.2 widmet sich dann der Frage, welche Lernziele angestrebt werden und auf welche Lerninhalte sich diese beziehen. In Abschnitt 5.3 werden konzeptionelle und unterrichtliche Handlungsempfehlungen unterbreitet, die sich aus den im empirischen Teil der Arbeit ermittelten Lernbedürfnissen der Subjekte der Didaktik ergeben. Abschnitt 5.4 stellt exemplarische Anwendungen für die philologische Unterrichtspraxis dar, deren Entwicklung aus der Überzeugung resultiert, dass die gemeinsamen Aufgaben der Sprachforschung...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.