Show Less
Restricted access

Myopische Steuerungsperspektive versus Nachhaltigkeitsorientierung: Einfluss auf den langfristigen Markterfolg

Eine empirische Analyse deutscher Unternehmen

Series:

Frank Tiefenbeck

Einen wohl nicht ganz unwesentlichen Beitrag zur Finanzkrise von 2008 und deren Folgen leisteten kurzfristige Anreize für Manager, Gewinne zu realisieren, die die langfristigen Entwicklungen von Unternehmen beeinträchtigen. Ziel des Autors ist es, Impulse zur Gestaltung, ggf. auch verpflichtenden Gestaltung, von Unternehmensplanung und -controlling zu geben, um eine kontinuierliche nachhaltige Unternehmensentwicklung zu fördern. Dabei gilt es insbesondere zu prüfen, ob bestimmte Designs von Planung, Controlling und Nachhaltigkeitsorientierung, die eine übermäßige Kurzfristorientierung von Managern fördern oder verhindern, negativ bzw. positiv auf den langfristigen Markterfolg von Unternehmen wirken. Daraus wird ein Leitbild zur nachhaltigen Unternehmensplanung abgeleitet.
Show Summary Details
Restricted access

C. Forschungsdesign

Extract

C. Forschungsdesign

Die Betrachtung von Management Myopie in der Literatur erfolgt unter dem Aspekt der Beschreibung des theoretischen Kontexts und von betriebswirtschaftlichen Ansätzen zur Verhinderung von Management Myopie. Die empirische Forschung im Bereich der Management Myopie hat sich dabei bisher insbesondere mit dem Nachweis von Management Myopie als Phänomen an sich und der Wirkung der Ausgestaltung des Controllings (Budgetdruck und Performance Measurement Systeme) und der variablen Vergütung auf die Langfristorientierung von Managern beschäftigt.

Der Nachweis der Existenz von Management Myopie erfolgt dabei über die empirische Untersuchung der beiden management-myopischen Verhaltensarten (1) Periodenverschiebungen von Aufwänden und Erträgen bzw. Investitionen und (2) Real Activity Manipulation. Es konnte gezeigt werden, dass sowohl die Periodenverschiebung als auch die Real Activity Manipulation als Formen management-myopischer Verhaltensweisen genutzt werden. Die Auswirkung von Periodenverschiebungen auf die Unternehmensperformance konnte empirisch nicht geklärt werden. Die negative persistente Auswirkung von Real Activity Manipulation konnte für ausgewählte Samples von Unternehmen empirisch belegt werden.

Hinsichtlich der Ansätze zur Verhinderung von Management Myopie werden in der Literatur in Bezug auf die unternehmerische Praxis insbesondere die Themen Reduktion des Budgetdrucks, Performance Measurement Systeme und die Vergütung des Managements betrachtet. Eine Reduktion von Budgetdruck wirkt sich auf die Langfristorientierung von Managern positiv aus, ein Einfluss auf die Unternehmensperformance konnte nicht nachgewiesen werden. Performance Measurement Systeme verstärken, wenn vorauslaufende Indikatoren integriert werden, die Langfristorientierung von Managern. Eine Integration von langfristig orientierten Kennzahlen kann einen positiven Einfluss auf den...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.