Show Less
Restricted access

Drachen und Rad

Gesammelte Beiträge zur mährischen Geschichte

Edited By Hellmuth Kiowsky

Drachen und Rad, das Wahrzeichen von Brünn, stehen hier stellvertretend für Mährens reiche Geschichte, die in diesem Buch ebenso belehrend wie unterhaltend dem Leser nahe gebracht wird. Die einzelnen Kapitel sind lose angereiht und bilden so eine bunte Palette an Informationen, die nicht nur geschichtlich fundiert ist, sondern auch zum Schmunzeln wie zur Besinnlichkeit anregen will. Angesichts der Tatsache, dass es nur noch wenige Zeitzeugen einer deutschen Vergangenheit in Brünn und Mähren gibt, dient das Buch auch der Erinnerung an lange vergangene Zeiten.
Show Summary Details
Restricted access

Ernst Mach, ein Brünner Erfinder und Philosoph

Extract



Als Mähren noch bei Österreich war, wuchs im Brünner Vorort Chirlitz-Turas ein Wissenschaftler heran, wie es die Welt damals noch nicht zu ahnen vermochte. In Wien, wo er Physik mit solchem Erfolg studierte, dass er bereits mit 26 Jahren der jüngste Universitätsprofessor der Monarchie wurde. Lehrstühle in Prag und Wien folgten.

Damals, in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, gab es noch nicht die Begriffe wie Düsenjets und Schallmauer, aber Mach beschäftigte sich bereits in jenen Jahren intensiv mit Schallgeschwindigkeit. In der Praxis sah das so aus, dass er Projektile bestimmter Waffen im Fluge fotografierte. Die Bilder seiner Versuche wertete er dann wissenschaftlich aus und kam zu dem Ergebnis, dass sich der Schall mit einer Geschwindigkeit von etwa 1000 Stundenkilometern wellenförmig durch die Atmosphäre fortpflanzt. Damit war die sogenannte Mach’sche Zahl geboren, die das Verhältnis der Geschwindigkeit eines Körpers zur Schallgeschwindigkeit bedeutet.

Im Bereich der Physik sind Mach viele neue Erkenntnisse zu verdanken, ebenso in der Optik, Akkustik und Thermodynamik. Er ermöglichte den Weg Einsteins zur Relativitätstheorie, indem er die Mechanik Newtons widerlegte.

Er bestätigte Christian Dopplers Entdeckung von der Schallfrequenz: bewegt sich eine Schallquelle auf den ruhenden Beobachter zu, wird der Ton höher. Die Erhöhung hängt ab von der Geschwindigkeit der Annäherung. Eine Erhöhung des Tones heißt, die Schallwellen haben eine höhere Frequenz oder Schwingungszahl, was man sich so...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.