Show Less
Restricted access

Drachen und Rad

Gesammelte Beiträge zur mährischen Geschichte

Hellmuth Kiowsky

Drachen und Rad, das Wahrzeichen von Brünn, stehen hier stellvertretend für Mährens reiche Geschichte, die in diesem Buch ebenso belehrend wie unterhaltend dem Leser nahe gebracht wird. Die einzelnen Kapitel sind lose angereiht und bilden so eine bunte Palette an Informationen, die nicht nur geschichtlich fundiert ist, sondern auch zum Schmunzeln wie zur Besinnlichkeit anregen will. Angesichts der Tatsache, dass es nur noch wenige Zeitzeugen einer deutschen Vergangenheit in Brünn und Mähren gibt, dient das Buch auch der Erinnerung an lange vergangene Zeiten.
Show Summary Details
Restricted access

Der Dom zu Brünn

Extract



Hoch über den Häusern und winkligen Gässchen erhebt sich gewaltig der Brünner Dom, welcher Zeugnis gibt über lange Jahrhunderte geistlicher und weltlicher Geschichte. Im Volksmund St. Peter genannt, war er ursprünglich nur eine Kapelle, die zur Burg gehörte, welche sich hier am Petersberg erhob. Erst gegen Ende des 11. Jahrhunderts errichtete man an ihrer Stelle ein größeres Gotteshaus im romanischen Stil. Anfangs des 14. Jhts. begann der Umbau der romanischen in eine gotische Kirche.

Im Jahre 1643, also während der Schwedenkriege, brannte die Kirche und das Archiv vollkommen aus. Zwei Jahre später, als die Schweden Brünn zum zweitenmal belagerten, wurden auch die Überreste der Kirche stark beschossen, so dass nach Abzug der Schweden nur eine Ruine übrigblieb. Aber erst in den Jahren 1743-1748 baute sie der Brünner Baumeister Benedikt Kličnik wieder auf.

Laut Plänen und Entwürfen des Wiener Architekten August Kirchstein bekam der Petersdom sein endgültiges Gesicht. Bis zu dieser Zeit besaß der Dom nur einen Turm, der später durch zwei hohe Türme 1909 ersetzt wurde.

Gegen Ende des zweiten Weltkrieges im Frühjahr 1945 erhielt der Dom erneut einen Schaden. Die Zerstörungen sind von den Tschechen 1947 beseitigt worden.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.