Show Less
Restricted access

Erbrecht in der VR China

Die aktuelle Entwicklung im Rahmen des Aufbaus der Privatrechtsordnung

Series:

Christina Eberl-Borges and Wang Qiang

Der Band behandelt die gegenwärtige Diskussion über eine Reform des Erbrechts in der VR China. Schon allein aufgrund der Sprachbarriere ist es für den deutschen Juristen schwer, hier Einblick zu gewinnen. Auch sind die wenigsten mit dem chinesischen Recht vertraut. Die einzelnen Beiträge des Buches gehen neben einem Überblick zum chinesischen Privatrecht auf wichtige Eckpunkte einer chinesischen Erbrechtsreform ein und betrachten die Entwicklung aus rechtslinguistischer und rechtsterminologischer Sicht. Dabei wird auch das deutsche Erbrecht rechtsvergleichend mit einbezogen. Der Anhang enthält Übersetzungen wichtiger Rechtstexte, insbesondere der chinesischen Reformentwürfe für ein neues Erbrecht.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

← IV | V →Vorwort

Extract

Das Erbrecht der Volksrepublik China ist in Bewegung geraten. Das geltende Erbgesetz aus dem Jahr 1985 erscheint vielen in China nicht mehr zeitgemäß, und die Rufe nach einer Erbrechtsreform wurden in den letzten Jahren immer lauter. Auch zwei akademische Entwürfe für ein neues Erbgesetz liegen bereits vor. Bei beiden ist die Orientierung am deutschen Recht unverkennbar, was die Entwicklung in China für den deutschen Erbrechtler interessant machen dürfte.

Der vorliegende Band möchte dem deutschen Juristen einen Einblick in die Diskussion ermöglichen. Nicht jeder wird mit dem chinesischen Privatrecht vertraut sein, und für eine bessere Einordnung der erbrechtlichen Thematik gibt daher der erste Beitrag eine kurze Einführung zum Stand des chinesischen Privatrechts. Der zweite Beitrag widmet sich dann speziell der anstehenden Erbrechtsreform. Da ein neues – ausführlicheres – Erbrecht auch auf eine entsprechende terminologische Grundlegung angewiesen ist, vergleicht der dritte Beitrag das chinesische und das deutsche Erbrecht aus rechtswissenschaftlicher, -linguistischer und -terminologischer Sicht.

Der Anhang will wichtige Rechtsgrundlagen und Reformentwürfe für deutsche Juristen zugänglich machen. Übersetzungen des geltenden Erbgesetzes der VR China liegen zwar seit langem vor, doch bereits die Ansichten des Obersten Volksgerichts zur Durchführung des Erbgesetzes vom 11.9.1985, eine amtliche Auslegung und wichtiges Zusatzmaterial zum Erbgesetz mit Gesetzesrang, sind – soweit ersichtlich – bislang nicht auf Deutsch oder Englisch verfügbar. Neben der Übersetzung dieser amtlichen Auslegung finden sich im Anhang Übersetzungen des Reformentwurfs von LIANG Huixing et al. aus dem Jahr 2011 sowie einer aktualisierten...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.