Show Less
Restricted access

Corporate Governance und Unternehmenserfolg

Theoretischer Ansatz zur Erklärung des Zusammenhangs auf der Grundlage von Effizienzkriterien

Series:

Anja Pissarczyk

Die Etablierung einer guten Corporate Governance dient der Einrichtung und ständigen Verbesserung der Unternehmensstrukturen und -prozesse, die eine effiziente Verfolgung der strategischen Ziele der Gesellschaft sicherstellen sollen. Als Konsequenz ist letztlich eine Steigerung des monetären Erfolgs zu erwarten. Zahlreiche Forscher haben sich der Frage nach dem Zusammenhang zwischen Corporate Governance und dem Unternehmenserfolg angenommen – mit sehr unterschiedlichen, teils widersprüchlichen empirischen Ergebnissen. Diese Studie bricht mit dem gängigen Untersuchungsansatz und versucht, den Zusammenhang zwischen Corporate Governance und dem Unternehmenserfolg mit Hilfe der Einführung von Subzielen zu erklären.
Show Summary Details
Restricted access

2 Corporate Governance

Extract



2.1 Begriff der Corporate Governance

2.1.1 Definition und Unternehmensverständnis

Für den aus dem englischen Sprachgebrauch stammenden Begriff Corporate Governance existiert in der Wissenschaft und Praxis keine einheitliche Definition13. Der Terminus lässt sich auch nicht wörtlich ins Deutsche übersetzen, weist aber große Übereinstimmungen mit dem Begriff der Unternehmensverfassung auf14. Während sich die Unternehmensverfassung insbesondere mit der inneren Ordnung des Unternehmens beschäftigt, werden unter dem Stichwort Corporate Governance auch Aspekte der rechtlichen und faktischen Verflechtung des Unternehmens mit seinem Umfeld, wie etwa den Kapitalmarkt, diskutiert. Daher lassen sich – mit Blick auf diese beiden Sichtweisen – zwei Governanceperspektiven voneinander unterscheiden15. Die interne Corporate Governance thematisiert das grundsätzliche Rollenverständnis, die Zuständigkeiten und die Funktionsweisen der Unternehmensorgane sowie ihre Interaktion. Die externe Corporate Governance beschreibt das Außenverhältnis der Unternehmensführung zu den übrigen Wirtschaftsakteuren, wie z. B. den Anteilseignern, Arbeitnehmern, Kunden und Lieferanten. Der Begriff Corporate Governance bezeichnet somit „in einer Kurzformel den rechtlichen und faktischen Ordnungsrahmen für die Leitung und Überwachung eines Unternehmens“16.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.