Show Less
Restricted access

Corporate Governance und Unternehmenserfolg

Theoretischer Ansatz zur Erklärung des Zusammenhangs auf der Grundlage von Effizienzkriterien

Series:

Anja Pissarczyk

Die Etablierung einer guten Corporate Governance dient der Einrichtung und ständigen Verbesserung der Unternehmensstrukturen und -prozesse, die eine effiziente Verfolgung der strategischen Ziele der Gesellschaft sicherstellen sollen. Als Konsequenz ist letztlich eine Steigerung des monetären Erfolgs zu erwarten. Zahlreiche Forscher haben sich der Frage nach dem Zusammenhang zwischen Corporate Governance und dem Unternehmenserfolg angenommen – mit sehr unterschiedlichen, teils widersprüchlichen empirischen Ergebnissen. Diese Studie bricht mit dem gängigen Untersuchungsansatz und versucht, den Zusammenhang zwischen Corporate Governance und dem Unternehmenserfolg mit Hilfe der Einführung von Subzielen zu erklären.
Show Summary Details
Restricted access

3.1.2.2 Externe Corporate Governance-Mechanismen

Extract



Bei den externen Corporate Governance-Mechanismen kommt dem Markt für Unternehmenskontrolle eine herausragende Stellung zu142. Daher beschränken sich die nachfolgenden Ausführungen auf diesen Mechanismus.

In Abhängigkeit von den institutionellen Rahmenbedingungen kann die Häufigkeit von feindlichen Unternehmensübernahmen und somit auch die Bedeutung des Marktes für Unternehmenskontrolle in einzelnen Ländern stark variieren. Zu diesen Voraussetzungen zählen ein gut entwickelter Eigenkapitalmarkt und geringe gesetzliche Restriktionen. In den angelsächsischen Ländern kommen Übernahmen demnach wesentlich häufiger vor als in anderen Ländern143. Insbesondere in den USA setzte in den 1980er Jahren eine regelrechte Übernahme-Welle ein144, die allerdings bereits in den 1990er Jahren deutlich abebbte. Als mögliche Gründe für die rasche Abnahme der Übernahmeaktivitäten werden beispielsweise die Entwicklung effektiver Abwehrmechanismen durch das Management, der Erlass neuer Gesetze zum Schutz vor Übernahmen und geänderte makroökonomische Bedingungen, die etwa die Finanzierung von Akquisitionen erschweren, genannt145.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.