Show Less
Restricted access

Berlin-Brandenburger Beiträge zur Bildungsforschung 2015

Herausforderungen, Befunde und Perspektiven interdisziplinärer Bildungsforschung

Jurik Stiller and Christin Laschke

Jurik Stiller und Christin Laschke präsentieren aktuelle Themen, Herausforderungen und Perspektiven der empirischen Bildungsforschung. Das Buch enthält Beiträge zu laufenden und künftigen Untersuchungen der Berliner und Brandenburger Universitäten und Forschungseinrichtungen. Dabei werden aktuelle Befunde der qualitativen und quantitativen empirischen Bildungsforschung vorgestellt und methodische Herausforderungen diskutiert. Mit einem Ausblick auf zukünftige Projekte werden Perspektiven der empirischen Bildungsforschung erörtert.
Show Summary Details
Restricted access

Scheitern, Stolpern, Staunen – Zur Produktivität negativer Erfahrung im schulischen Lernen

Zusammenfassung

Extract



Severin Sales Rödel

Humboldt-Universität zu Berlin

Im Beitrag wird ein videographisches Forschungsprojekt zum Phänomen der Negativität (d.h. der Enttäuschung, des Scheiterns aber auch der positiven Überraschung) im schulischen Lernen vorgestellt. Neben einem Überblick zur Rolle der Erfahrung in phänomenologischen Lerntheorien wird auf die Bedeutung des Konzeptes der Negativität in der Allgemeinen Erziehungswissenschaft verwiesen. Der Frage, wie Lernen im Allgemeinen und negative Erfahrung im Besonderen qualitativ-empirisch rekonstruiert werden können, wird in knappen Überlegungen zu einer phänomenologisch orientierten pädagogischen Videographie nachgegangen. Abschließend wird eine exemplarische Analyse eines Videobeispiels angebracht.

The paper presents a videographic research project exploring the educational phenomenon of negativity (i.e. experiences of disappointment, failure but also positive surprises) in institutional learning processes. Pointing out the role of experience in phenomenological theories of learning first, the paper then examines the importance of the concept of negativity for philosophy of education. The empirical reconstruction of negativity is reflected upon in a methodological section on qualitative research, where a specific research approach based on videography and phenomenology is outlined. To illustrate this research approach, the paper closes with an exemplary analysis of video data.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.