Show Less
Restricted access

Jugendsprache in Schule, Medien und Alltag

Series:

Edited By Carmen Spiegel and Daniel Gysin

Sprechen Jugendliche in der Schule Jugendsprache und wie gehen die Lehrenden damit um? Ist Jugendsprache ein Thema im Unterricht und wie sprechen die Jugendlichen in anderen Ländern? Wie nutzen Jugendliche Online-Netzwerke erfolgreich? Mit diesen und weiteren Fragen haben sich die Autor/-inn/-en des Bandes beschäftigt. Sie bieten einen Überblick über die Jugendsprachforschung in den Bereichen Sprach- und Schreib(stil)verwendung in der Schule, in den neuen Medien und in anderen Sprachen. Neben Überlegungen zum Einsatz von Jugendsprache im (Fremdsprachen-)Unterricht liefern die Beiträge Einblicke in das Sprachbewusstsein Jugendlicher, den Jugendsprachgebrauch in Österreich, Brabant u.a. sowie sprachübergreifende Gemeinsamkeiten von Jugendsprache.
Show Summary Details
Restricted access

Fine features. Youth language and culture in Brabant – The Netherlands

Extract



Dieser Beitrag beschäftigt sich mit Jugendsprache in verschiedenen pädagogischen Settings in Brabant (die Niederlande). Es handelt sich um die Frage, wie dialektale (und polylinguale) Variationen in Jugendsprache beschrieben, analysiert und erklärt werden können.Wenn man Jugendsprache nicht als eine definierte linguistische Kategorie, sondern als Teilbereich der Jugendkultur betrachtet, dann steht die Jugendsprache in Zusammenhang mit der Entwicklung von Identitäten.

1.  Introduction

One of the instruments for adolescents to express their cultural identities is language behavior. By using specific words and accents they are able to portray who they are and where they belong. Features of youth language can, in other words, function as markers of cultural identities.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.