Show Less
Restricted access

Zur Aktualität klassischer Orgelschulen

Evaluation – Akzeptanz – Ausblick

Diana Rieger

Zeitgemäße Vermittlung und Qualitätssteigerung des Orgelspiels ist seit Jahrhunderten ein zentrales Anliegen von Organisten. Dies spiegelt sich auch in den Orgelschulen wider. Diese Untersuchung betrachtet schwerpunktmäßig repräsentative Lehrwerke des 18. bis 20. Jahrhunderts aus dem deutschen, belgischen, französischen und italienischen Raum, ergänzend angloamerikanische sowie zeitgenössische Schulen. Was aus diesen lehr- und lernbar ist, warum und wie gerade ältere Schulen den Orgelunterricht bereichern können, wird aufgezeigt.
Show Summary Details
Restricted access

6. Zusammenfassung und Ausblick

Extract



An keinem anderen Instrument ist die Ausgangssituation für den Unterricht so unterschiedlich wie an der Orgel. Aufgrund der historischen Bindung an Kirche und Liturgie interessieren sich Menschen jeden Alters und unterschiedlichster Vorbildung für das Erlernen des Orgelspiels, zumeist um später einer Gemeinde für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes zur Verfügung zu stehen. […] auch auf Seite der Lehrenden sind die Unterschiede groß, denn es gibt keine wirklich verbreitete Methodik des Orgelunterrichts und auch die stilistischen Vorstellungen vom Orgelspiel gehen z. T. weit auseinander, so dass häufig die Prägung durch wichtige Lehrerpersönlichkeiten des eigenen Werdegangs den Unterricht wesentlich bestimmen. [OSM, S. 3]

Die Individualität und Prägung von Schülern und Lehrern stellt für die Pädagogik grundsätzlich eine Herausforderung dar, in erhöhtem Maß jedoch für die Orgelpädagogik, was auch in dem oben stehenden Zitat angesprochen wird. Hinzukommt, dass Grundkenntnisse im Klavierspiel nach wie vor erforderlich oder zumindest erwünscht sind, um mit dem Orgelunterricht beginnen zu können. Zwar existieren bereits Versuche, das Orgelspiel grundständig zu vermitteln78, doch haben sich diese methodischen Ansätze und Bestrebungen bislang nicht durchsetzen können und werden in der Fachwelt kontrovers diskutiert. Wo der Orgelunterricht ansetzt, hängt also in der Regel von dem Leistungsstand des Schülers im Klavierspiel ab, welche Ziele erreicht werden können, von dessen Potenzial und Fleiß. Ein zentrales Ziel des Orgelunterrichts besteht zweifelsohne darin, Organisten heranzu­bilden, die in der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.