Show Less
Restricted access

Die Unschuld

Der Mensch im Zwielicht der Willensfreiheit

Hellmuth Kiowsky

Ist der Mensch für seinen Willen verantwortlich? Diese im philosophischen Diskurs so zentrale Frage konnte bis heute nicht zufriedenstellend beantwortet werden, obwohl es an Ansätzen und Behauptungen nicht mangelt. Die Standpunkte zur Frage nach dem freien Willen sind jedoch so unterschiedlich, dass eine Antwort ausgeschlossen scheint. Das Ziel dieses Buches ist es, die Thematik kritisch zu beleuchten und Schwierigkeiten aufzuzeigen. So widmet sich der Autor unter anderem der Frage nach Verantwortung und Schuldfähigkeit: um für eine Entscheidung zur Verantwortung gezogen werden zu können, bedarf es der Freiheit, Entscheidungen aus freiem Willen treffen zu können.
Show Summary Details
Restricted access

Literatur

← 178 | 179 → Literatur

Extract

Aristoteles, Nikomachische Ethik, III, cp. 2

Augustinus, Bekenntnisse, München 1958

Augustinus, De libero arbitrio, deutsch, Paderborn 1947

Augustinus, Der freie Wille, Paderborn 1947

Chrisholm, Roderick, Die menschliche Freiheit und das Selbst, in: Pothast 1978

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.