Show Less
Restricted access

Englischunterricht auf der Primarstufe

Neue Forschungen – weitere Entwicklungen

Series:

Edited By Markus Kötter and Jutta Rymarczyk

Nach zehn Jahren Fremdsprachenlernen in der Grundschule hat sich das Feld wie kaum ein anderes entwickelt. Ein Grund dafür ist die rege und vielfältige empirische Forschung, die in diesem Band durch zehn Beiträge vorgestellt wird. Die Diskussion widmet sich Aspekten wie dem Beginn des Fremdsprachenunterrichts, der Wertigkeit des Fremdsprachenlernens, der Ausbildung von Sprachbewusstheit, der Vermittlung der Schriftform, Wortschatz- und interkulturellem Lernen, neurowissenschaftlichen Einblicken in Emotionen und Bewegung, bilingualen und immersiven Ansätzen, mehrsprachigen Lernumgebungen sowie den Leistungen von Kindern mit Migrationshintergrund. Damit vermittelt das Buch einen vielfältigen Überblick über die aktuelle Forschungslage, stellt aber auch Anregungen für die Schulpraxis vor.
Show Summary Details
Restricted access

Easy does it? Beurteilung im bilingualen Sachfachunterricht auf der Primarstufe: Daniel Stotz, Ute Massler

Extract

Easy does it? Beurteilung im bilingualen Sachfachunterricht auf der Primarstufe

Daniel Stotz und Ute Massler

1. Einleitung

In diversen Schulsystemen in Deutschland und in der Schweiz laufen bereits seit mehreren Jahren Versuche mit bilingualem Sachfachunterricht und Content-and-Language-Integrated Learning (CLIL) auf der Primarstufe. Je nach Schuloder Projektumfeld wird, wie im bilingualen Sachfachunterricht, mehr Gewicht auf Lernprozesse und -erfolge im fachlichen Bereich durch das Medium der Fremdsprache gelegt oder, wie im inhaltsorientierten integrativen Unterricht (CLIL), die Verwendung der Zielsprache in bildungsrelevanten Kommunikationsaufträgen betont (vgl. Diehr 2012). Der Mehrwert bilingualer und integrativer Programme lässt sich mit einer Anzahl vorliegender Forschungsergebnisse recht gut belegen (für eine Zusammenstellung siehe Massler & Stotz 2013a, 2013b; vgl. auch Dalton-Puffer 2011; Dalton-Puffer & Smit 2013; Nikula, Dalton-Puffer & Llinares 2013; Pérez-Cañado 2012). Insgesamt kann aber erst von einer vorläufigen Bilanz gesprochen werden. Neben zahlreichen methodisch-didaktischen und inhaltlichen Fragen bedarf insbesondere das Problem der Beurteilung dringend der Klärung, um die Legitimation des Ansatzes weiter zu erhöhen. Die fachdidaktische Diskussion hat sich dieser Problemstellung bislang fast ausschließlich für den Sekundarbereich und auch dort nur in Ansätzen gewidmet (Vollmer 2002; Finkbeiner & Fehling 2002; Koch 2002; Lenz 2004; Müller 2008; Doff 2010; Diehr & Schmelter 2012; Elsner & Keßler 2013). Jedoch kann davon ausgegangen werden, dass sich in Zukunft nur Unterrichtskonzepte durchsetzen werden, die auch mit Leistungsmessung verbunden sind und dem Desiderat der Kompetenzorientierung entsprechen. Gründe dafür sind die Einf...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.