Show Less
Restricted access

Dean Gyoyuk – Reformpädagogik in Südkorea

Jung-In Lee

Die Reformpädagogik – genannt Dean Gyoyuk – stellt eine Neubestimmung der Humanität in den pädagogischen Konzepten in Südkorea dar. Insbesondere die Entwicklung der menschlichen Persönlichkeit steht im Mittelpunkt des pädagogischen Handelns. Vor diesem Hintergrund strebt die Reformpädagogik eine humanitäre Gesellschaft an, in der gute Schulzeugnisse und die Höhe der formalen Bildungsabschlüsse nicht mehr der alleinige Kategorisierungsmaßstab für die Menschen sein sollen. Dean Gyoyuk markiert somit einen Wendepunkt in der bisherigen südkoreanischen Bildungsentwicklung. Diese Untersuchung befasst sich mit der Bildungsgeschichte, dem Bildungssystem sowie aktuellen reformpädagogischen Bewegungen in Südkorea. Erziehung und Bildung werden vor dem Hintergrund geschichtlicher, kultureller, gesellschaftlicher und bildungspolitischer Kontexte analysiert und interpretiert.
Show Summary Details
Restricted access

4. Entstehung und Entwicklung der Reformpädagogik in Südkorea

Extract



In den vorangegangenen Kapiteln wurden die historische Entwicklung der modernen Bildung Südkoreas sowie das aktuelle Bildungssystem und seine soziokulturellen Rahmenbedingungen dargelegt. Alle drei Faktoren haben, direkt oder indirekt, zur Entstehung der Reformpädagogik geführt. In diesem Kapitel soll nun die Entstehung und Entwicklung der Reformpädagogik in Südkorea analysiert werden, die eine pädagogische Neubestimmung und ein neues Paradigma der Bildungsvorstellung markiert. Wie bereits dargestellt, wird die Reformpädagogik interpretiert als „Kritik an der seit jeher praktizierten Bildung in der Schule“ (B.-H. Lee/Y.-S. Kim 2008, S. 63),80 und strebt die Erneuerung der Bildungs- und Schulkultur sowie eine humanere Gesellschaft durch Bildung an. Vor dem Hintergrund eines neuen Bewusstseins für die Unzulänglichkeit des herkömmlichen Schul- und Bildungssystems entstand die Reformpädagogik in Südkorea: Den Kern der Bewegung bildet der Versuch, humanistisches Gedankengut für einen neuen pädagogischen Weg im erzieherischen Alltag zu erschließen. Im Folgenden soll der grundlegende Charakter der Reformpädagogik Südkoreas untersucht werden, Intention und Ziele der reformpädagogischen Ansätze werden im Detail dargestellt.

Es sei an dieser Stelle vorausgeschickt, dass die Reformpädagogik in Südkorea von den Bildungsbeteiligten selbst, also von engagierten Eltern, Lehrergruppen und Pädagogen vorangetrieben wurde, während die bisherigen pädagogischen Reformen im Rahmen bildungspolitischer Maßnahmen durchgeführt wurden. Dean Gyoyuk ist somit eine pädagogische Reformbewegung, die „von unten“ (S.-I. Kim 2007, S. 27) entstanden ist. Für das Verständnis der Reformpädagogik in...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.