Show Less
Restricted access

Symbolarme Republik?

Das politische Zeremoniell der Weimarer Republik in den Staatsbesuchen zwischen 1920 und 1933

Series:

Michael Meyer

Diese der Neuen Politikgeschichte verpflichtete Studie untersucht die Repräsentationspolitik der Weimarer Republik anhand der drei Staatsbesuche, die zwischen 1920 und 1933 stattfanden. Durch die umfangreiche Auswertung der einschlägigen deutschen und englischen Archivbestände, sowie die Einbeziehung der nationalen wie internationalen Pressereaktionen wird ihre große politische und gesellschaftliche Bedeutung deutlich. Der Mythos von der «symbolarmen Republik» erweist sich in der Analyse als haltlos, da eine das staatliche Selbstverständnis der Republik betonende Repräsentationspolitik erkennbar wird.
Show Summary Details
Restricted access

3. »Die Generalprobe« Der Besuch des »erwählten Präsidenten« von Mexiko

Extract



3.1 Vorbereitung und Besuchsablauf

Es war der erste größere Empfang eines ranghohen Staatsmannes, den die Weimarer Republik im August 1924 ausrichten konnte. Frühere Gelegenheiten waren verstrichen, als es dem Auswärtigen Amt nicht gelungen war, im Sommer 1922 den neu gewählten argentinischen Präsidenten und ehemaligen argentinischen Botschafter in Frankreich, Dr. Marcelo de Alvear, und Anfang 1924 den äthiopischen Prinzregenten, Tafari Makonnen60, während ihrer Besuchsreisen nach Europa auch nach Berlin zu lotsen. Beide gaben offiziell den Mangel an Zeit als Grund an, warum es ihnen nicht möglich war, Deutschland zu besuchen. Aber es waren vielmehr die unruhige innenpolitische Lage in Deutschland und externer – d. h. französischer – Druck, der die beiden Staatsmänner von einem Besuch abhielten.61 Dennoch sollte die Europareise Alvears großen Einfluss auf den Empfang haben, den die deutsche Regierung dem zukünftigen mexikanischen Präsidenten, General Plutarco Elías Calles, im August 1924 zuteilwerden ließ.

← 31 | 32 →

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.