Show Less
Restricted access

Ausspracheschwierigkeiten arabischer Deutschlernender aus dem Irak und didaktische Überlegungen zum Ausspracheunterricht

Series:

Die Arbeit untersucht die Ursachen phonologischer und phonetischer Abweichungen arabischer Deutschstudierender und unterbreitet didaktisch-methodische Vorschläge für den Ausspracheunterricht. Ein Schwerpunkt der Arbeit ist die kontrastive Analyse des modernen Hocharabischen und des Deutschen auf phonetisch-phonologischer Ebene, um Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden Sprachen aufzuzeigen und potenzielle sprachsystematisch bedingte Interferenzen zu prognostizieren. Darüber hinaus wird eine auditive Analyse zur Identifizierung und Klassifizierung segmentaler und auffälliger suprasegmentaler Ausspracheabweichungen vorgenommen. Der Autor beschreibt Einflussfaktoren auf das Lehren und Lernen der Aussprache und macht Didaktisierungsvorschläge zur Optimierung des Ausspracheunterrichts.
Show Summary Details
Restricted access

7 Einflussfaktoren auf das Lernen und Lehren von Aussprache

Extract

Ziel des nun folgenden Kapitels ist es, einen Überblick über die Besonderheiten des Ausspracheerwerbs zu geben, gleichzeitig die Ursachen für die spezifischen Ausspracheschwierigkeiten offenzulegen und die entsprechende Auswahl und die korrekte Weise der methodisch-didaktischen Durchführung der Ausspracheübungen vorzuschlagen. Der Erwerb einer fremden Aussprache verläuft individuell sehr unterschiedlich und ist nicht nur vom Alter der Lernenden, sondern auch von einem komplizierten Zusammenwirken verschiedener Faktoren abhängig, welche in lernerinterne (personenbezogene) Variablen und lernerexterne (personenunabhängige) Variablen unterteilt werden können (vgl. Apeltauer 1987, 12; Radtke 2004, 7; Hirschfeld 2007, 277). Das folgende Schema verdeutlicht die lernerinternen und -externen Einflussfaktoren:



Abb.12:  Einflussfaktoren auf das Lehren und Lernen (vgl. Apeltauer 2004, 11 ff.; Hirschfeld 2007, 277 f.)

Angesichts großer sprachlicher Unterschiede zwischen dem Arabischen und dem Deutschen vor allem auf phonologischer und phonetischer Ebene können irakische Deutschlernende typische Klangmerkmale des Deutschen nicht erkennen und voneinander differenzieren. Neben dem Einfluss der Muttersprache Arabisch treten ebenfalls phonetische Interferenzen aus dem Englischen als erster Fremdsprache auf, welche meist größer als grammatische und lexikalische Fehler sind. Zunächst werden sprachlich bedingte Einflussfaktoren der Ausspracheschwierigkeiten diskutiert.

Für die Beschreibung des Einflusses der Muttersprache und der vorher gelernten Fremdsprachen auf den Ausspracheerwerb der Zielsprache ist es notwendig, zuerst die Begriffe „Interferenz“ und „Transfer“ zu definieren. Daran anschließend werden die Haupthypothesen phonetischer Interferenzen im Rahmen der Spracherwerbsforschung diskutiert. Abschließend wird der Einfluss des Englischen als zuerst gelernter Fremdsprache auf das Erlernen des...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.