Show Less
Restricted access

Gesetzlicher Tierschutz im Deutschen Reich

Yi Han

Ist der Tierschutz menschenfeindlich und ist dessen Gesetzgebung im Dritten Reich Missbrauch etwaiger Weimarer Entwürfe zur Judenverfolgung und Selbstverherrlichung? Untersucht wird demgegenüber die Geschichte von § 360 Ziffer 13 des Reichsstrafgesetzbuches 1871 über das Reichstierschutzgesetz 1933 samt dessen Nebengesetzen 1934–40 bis zu ihrer Auslegung und Umsetzung gar bis 1943/45. Dadurch erweist sich der Tierschutz als eine uralte Kulturnotwendigkeit und somit nicht erst als «Kind des Nationalsozialismus». Doch dessen volkserzieherische Bestrebung war vom Zustandekommen des Tierschutzrechts als neues Fachgebiet nicht wegzudenken.
Show Summary Details
Restricted access

L. Umsetzung des Tierschutzes 1933 – 1945

Extract



Betreffs der Umsetzung des Tierschutzes sei zuerst auf bisherige Forschungen hingewiesen.1975 Nach Quellendurchsicht ist dazu Folgendes zu ergänzen.

I. Tierschutzvereine und Tierärzte

Kreise, die am engsten mit der Umsetzung der Tierschutzgesetze verzahnt waren, bildeten die Tierschutzvereine. Angesichts ihrer Probleme, die teils 1931 von Dr. Eckhard bemängelt, teils 1933 in Ersuchen an Dr. Frick dargelegt worden waren, erfolgte ihre Neuorganisierung durch den

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.