Show Less
Restricted access

Deutsch im Kontakt und im Kontrast

Festschrift für Prof. Andrzej Kątny zum 65. Geburtstag

Series:

Edited By Katarzyna Lukas and Izabela Olszewska

In dieser Festschrift zum 65. Geburtstag von Prof. Andrzej Kątny knüpfen die Autorinnen und Autoren aus Polen, Deutschland, Österreich, Russland und der Ukraine an die Forschungsgebiete des Jubilars an. Die Themen der Aufsätze reichen daher von kontrastiver Grammatik (Deutsch-Polnisch-Englisch) über Wortbildung in kontrastiver Sicht, Lexikologie, Lexikographie, Phraseologie und Pragmalinguistik bis hin zu Sprach- und Kulturkontakten.
Show Summary Details
Restricted access

Die Grenzen der Textualität. Die Grenzen der Textlinguistik: Ewa Żebrowska

Extract

Die Grenzen der Textualität. Die Grenzen der Textlinguistik

Ewa Żebrowska

Olsztyn

The limits of textuality. The limits of text linguistics. – Contemporary culture is often described as visual. Various pictures are more and more frequently used in communication, accompanying words and text, and creating a coherent whole. The author considers the idea of including these new functional units in the scope of interests of text linguistics. She discusses definitions of texts and terminology, such as multimodality, introduced in the new study area.

Die Entwicklung der neuen Subdisziplin, und zwar der so genannten ‚Bildlinguistik‘, hat die Forschungsperspektiven der (Text)Linguistik wesentlich erweitert. Mit der Bestimmung ihres Gegenstands sind die Grenzen der bisherigen Textualität überschritten worden, denn sie realisiert sich erst im Kontakt mit der Bildlichkeit: Textuelle und bildliche Elemente verbinden sich zur gesamten Kommunikationsform. Die Formulierung der detaillierten Fragen eröffnet ein weites Spektrum von Themen, so dass derjenige, der darauf einzugehen versucht, in die Peripherie der Linguistik gelangt. Es erscheinen auch viele terminologische Probleme und Unklarheiten: Alte Begriffe müssen umdefiniert und neue Termini eingeführt werden. Eine der wichtigsten Fragen betrifft: Text und Textualität.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.