Show Less
Restricted access

Substantielle Vereinbarungen Europäischer Betriebsräte: Praxis und Recht

Series:

Elena Heimann

Die vom europäischen Gesetzgeber auf Information und Konsultation programmierten Europäischen Betriebsräte haben in der Praxis eine darüber hinausgehende Dynamik entfaltet und sich in einigen Branchen zu Verhandlungsakteuren entwickelt. Mit den Konzernleitungen haben sie Vereinbarungen über unterschiedliche Themen geschlossen. Diese Vereinbarungen werfen eine Reihe von Fragen auf. Diese Arbeit ermittelt, welche Formen von Vereinbarungen sich in der Praxis zwischen Europäischen Betriebsräten und der Konzernleitung entwickelt haben und wie diese rechtlich eingeordnet werden müssen. Die rechtlichen Themenfelder reichen dabei von der Frage, ob und inwieweit solche Vereinbarungen überhaupt zulässig sind bis hin zu der Frage nach ihrer Rechtsqualität. Dabei wird auch das Verhältnis zu den Gewerkschaften beleuchtet.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Vorwort

Extract

Die vorliegende Arbeit wurde im Wintersemester des Jahres 2013 von der Fakultät für Rechtswissenschaft der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main als Dissertation angenommen.

Mein besonders herzlicher Dank gilt Prof. Dr. Dres. h. c. Manfred Weiss. Seiner engagierten Lehrtätigkeit an der Goethe-Universität Frankfurt verdanke ich mein Interesse für internationale Fragestellungen des Arbeitsrechts. Zudem hat er mich auf vielfältige Weise gefördert und die Entstehung dieser Arbeit als Promotionsbetreuer auf vorbildliche Art und Weise begleitet. Auch Prof. Dr. Bernd Waas möchte ich besonders danken. Trotz seiner zahlreichen Verpflichtungen als Lehrstuhlinhaber und Koordinator des European Labour Law Network erstellte er das Zweitgutachten so zügig, dass ich die Promotion Ende des Jahres 2013 abschließen konnte.

Hervorheben möchte ich die Hilfe von Prof. Dr. Hans-Wolfgang Platzer und Dr. Torsten Müller von der Hochschule Fulda sowie von Dr. Luitpold Rampeltshammer, Leiter der Kooperationsstelle Wissenschaft und Arbeitswelt der Universität des Saarlandes, die mich bei der Recherche auf ihrem jeweiligen Fachgebiet unterstützt haben. Georg Leutert, Sekretär des Europäischen Ford-Betriebsrats, danke ich, dass er sich ausgiebig Zeit für meine Fragen genommen hat. Herzlich bedanken möchte ich mich auch bei Marie-Noëlle Lopez von planetlabor.com.

Meiner Mentorin Ute Kathrein, Marcia Schneiderhan sowie Dr. Sabine Ladner-Merz sei herzlich gedankt. Sie sind mir Vorbild und haben mich geprägt. Ebenso danke ich allen Justems, insbesondere Dr. Thilo Mahnhold, Dr. Jens Jensen und Sebastian Schulte für...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.