Show Less
Restricted access

Gesammelte Werke

Schriften zur philosophischen Pädagogik Teil 1- Bildung – Begeisterung – Freiheit

Series:

Tomasz Stepien

Im Gesamtwerk von Anton Hilckman nimmt die Konzeption der Sinnphilosophie mit der Frage nach dem Sinn von Freiheit, Bildung, Politik, Technik und Geschichte eine besondere Stelle ein. Im Mittelpunkt steht die Konzeption des Menschen als eines für die Freiheit begeisterten Wesens. Freiheit bedeutet aber auch moralische Verpflichtung, womit Hilckman auf die Bedeutung von Bildung bei der Verwirklichung des menschlichen Wesens – der Humanitas – verweist. Seine Sinnphilosophie erscheint als ein Manifest für Freiheit und Würde des Menschen. Zum Teil als Erstveröffentlichungen schließen die in diesem Band erstmalig zusammengestellten sinnphilosophischen Arbeiten Anton Hilckmans eine Forschungslücke in der Philosophie und den Geisteswissenschaften des 20. Jahrhunderts.
Show Summary Details
Restricted access

Recht auf Lärm oder Recht auf Stile?

Extract

31

Man spricht viel von den Grundrechten der menschlichen Person und rechnet dazu etwa das Recht auf Privateigentum, auf freie Meinungsäußerung usw.; und auch etwa das Hausrecht, das Briefgeheimnis usw. werden selten vergessen. Wenn man mich nach den Grundrechten der menschlichen Person fragte, so würde ich aber auch an eines denken, das heute wohl meist vergessen wird und das ich doch für sehr wesentlich halte: das Recht auf Stille. Mit diesem Recht ist es heute im technischen Zeitalter, im Zeichen einer immer weiter fortschreitenden Motorisierung, schlecht bestellt; den Höllenlärm, den etwa die Motorräder auf unseren Straßen verursachen, finden wir fast normal, obwohl noch unseren Großvätern dabei die Haare zu Berge gestanden hätten; sie hätten es überhaupt nicht verstanden, dass wir in einer solchen Welt des Lärmes noch leben möchten und dass manche von uns sich anscheinend darin wohl fühlen. Am allerwenigsten hätten sie es aber verstanden, dass der Mensch von heute sich sogar daheim mit einer ganzen Atmosphäre von Geräuschen zu umgeben das Bedürfnis hat, denn etwas Anderes ist ja der Gebrauch, den so und so viele unserer Zeitgenossen vom Radio machen, wirklich nicht. Ich glaube sagen zu dürfen, dass der Mensch, der imstande ist, ständig das Radiogeräusch zu ertragen – und deren gibt es recht viele – seelisch defekt ist.

Es gibt sicher auch einen grundlegenden Unterschied zwischen den Geräuschen, die ich die nat...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.