Show Less
Restricted access

Gesammelte Werke

Schriften zur philosophischen Pädagogik Teil 2- Christliche Philosophie

Series:

Anton Hilckman

Edited By Tomasz Stepien

Inwiefern können wir von einer christlichen Philosophie und Bildung, Kultur und Politik sprechen? Diese grundlegende Frage bildet den eigentlichen Ausgangspunkt der philosophischen Reflexion von Anton Hilckman. Den Hintergrund der Auseinandersetzung um die Philosophie und das Christentum macht die geistige und politische Situation in Europa, insbesondere in Deutschland und Italien der Zwischenkriegszeit, aus. Hilckman zeichnet in seinen Schriften ein spannungsvolles Bild des damaligen philosophischen Diskurses, der zwischen der thomistischen Neuscholastik und dem Neuidealismus italienischer Prägung oszillierte und direkt Einfluss auf die gesellschaftlichen und politischen Ereignisse hatte und gleichzeitig die Aktualität für die gegenwärtigen Probleme der Gesellschaft und Kultur bewahrt.
Show Summary Details
Restricted access

Ein großes Naturrechtswerk von abendländischer Bedeutung. Zu dem Werke von Jacques Leclercq

Extract

144

Zu den allerbedeutsamsten christlichen Weltmächten im Geistesleben der Gegenwart und der jüngsten Vergangenheit gehört ohne alle Frage die weltberühmte Löwener Schule der Neuscholastik. Dass sie auch nach den Tode (der ragenden, säkularen Gestalt) des großen (als Philosoph wie als Kirchenfürst gleich bedeutenden) Kardinals Mercier, ihres Begründers, nicht aufgehört hat, der Welt etwas zu sein, dass ihre geistige Schöpferkraft noch keineswegs versiegt ist, beweist neben anderen hervorragenden Leistungen Löwener Denker – wir denken da etwa nur an Léon Noëls scharfsinnige Epistemologie – in ganz besonders eindringlicher Weise ein Werk, das berufen scheint, den Weg in die allerweitesten Kreise aller Länder zu finden; ein Werk, das wie wenig philosophische Werke sonst, Denken und Leben miteinander verbindet. Wir meinen das groß angelegte, auf fünf Bände berechnete Naturrechtswerk von Jacques Leclercq, von dem nunmehr zwei Bände vorliegen. Wir glauben nicht fehlzugreifen, wenn wir dies Werk zu den bedeutendsten geistigen Taten der Gegenwart rechnen. Eine hochwichtige philosophische Teildisziplin, die so unmittelbar wie kaum eine andere ins Leben einschneidet – stellt doch das Naturrecht die Brücke von der Philosophie zum Recht und zur Politik dar – erfährt hier erstmalig eine ganz umfassende und erschöpfende systematische Behandlung. In fünf Teile gliedert sich das imposante Gesamtwerk. Der erste handelt von den Grundregeln des menschlichen Gemeinschaftslebens, von den Grundlagen des Rechtes und der Gesellschaft. Der zweite, gleichfalls bereits erschienene Band handelt vom Staat und von der Politik. Der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.