Show Less
Restricted access

Transkulturelles Lernen im Fremdsprachenunterricht

Theorie und Praxis

Edited By Frauke Matz, Michael Rogge and Philipp Siepmann

Der Begriff des transkulturellen Lernens steht für ein breites Spektrum neuer Ansätze in der Fremdsprachendidaktik, deren gemeinsamer Nenner ein veränderter Begriff von Kultur, Identität und Differenz ist. Dieser Band versammelt Beiträge der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Konferenz «Transkulturelles Lernen im Fremdsprachenunterricht: Theorie und Praxis», die 2012 an der Ruhr-Universität Bochum stattfand. In ihren Beiträgen zeigen die Autorinnen und Autoren, welche neuen Perspektiven die transkulturelle Öffnung des Fremdsprachenunterrichts der Kultur- und Literaturdidaktik sowie internationalen Begegnungs-, Austausch- und Theaterprojekten eröffnet. Sie leisten damit einen Beitrag zur theoretischen Fundierung und Etablierung des Forschungsfelds des transkulturellen Lernens.
Show Summary Details
Restricted access

Crossing Borders – Ein empirisch begründetes Lehrerbildungsprojekt für den transkulturellen Literaturunterricht im Fach Englisch: Eva Wilden

Extract

Eva Wilden

Abstract

In diesem Beitrag wird ausgehend von empirischen Befunden ein Projektseminar zum Transkulturellen Literaturunterricht im Fach Englisch vorgestellt, dessen Ergebnisse anhand einiger im Projekt entstandener Videoclips skizziert werden. Ausgangspunkt ist eine empirische Bedarfsanalyse (Fragebögen, Gruppeninterviews) unter Lehramtsstudierenden des Fachs Englisch an einer hessischen Universität im Sommer 2011, deren Ergebnisse darauf hindeuten, dass die Befragten ein nur unzureichendes Verständnis vom Konzept des Transkulturellen Lernens haben. Daraus leitet sich die Hypothese ab, dass diese (zukünftigen) Lehrkräfte das im Hessischen Kerncurriculum postulierte Bildungsziel der transkulturellen Kompetenz (Hessisches Kultusministerium, 2010, p. 11) nur unzureichend umsetzen können (werden). Um dem entgegen zu wirken wurde ein handlungsorientiertes Projektseminar zum kreativen und transkulturellen Literaturunterricht auf Basis der Kurzgeschichte ‚Borders‘ von Thomas King (1983) konzipiert, mit dem Ziel, das transkulturelle Potenzial der Geschichte zu erarbeiten und die Lehrkräfte mit kreativen Methoden des transkulturellen Literaturunterrichts vertraut zu machen. Kernidee des Konzepts ist die Übertragung einer transkulturellen Kurzgeschichte in ein anderes Medienformat, in sog. Handcrafted Video Clips, die mit selbstgemachten Requisiten und allgemein verbreiteten handheld media – also Smartphones, Digitalkameras etc. – erstellt wurden.

1Einleitung

Ausgangspunkt dieses Beitrags sind Überlegungen zum neuen Hessischen Kerncurriculum (HKM 2010) welches zu Beginn des Schuljahrs 2011/12 in Kraft getreten ist. Darin wird transkulturelle Kompetenz – zusammen mit kommunikativen und sprachlernbezogenen Kompetenzen – als eins der drei Hauptziele des Fremdsprachenunterrichts formuliert. In diesem Zusammenhang betont das neue hessische Curriculum insbesondere die gesellschaftliche Relevanz der transkulturellen Kompetenz, die als gewichtiger Teil der Erziehung...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.