Show Less
Restricted access

Alltags- und Fachkommunikation in der globalisierten Welt

Eine Annäherung

Series:

Edited By Armin Burkhardt, Jin Zhao and Jianhua Zhu

Der unaufhaltsame Prozess der Globalisierung ist für die ganze Welt nicht nur eine ökonomische und ökologische, sondern auch eine kulturelle Herausforderung. Über wirtschaftliche Zusammenarbeit, internationalen Handel, wissenschaftlichen Austausch, weltweiten Tourismus, Migration und mediale Kommunikationsverbindungen, die in fast jeden Winkel der Erde reichen, greift er inzwischen in das private und berufliche Leben fast aller Menschen ein. Dieser Band enthält den Großteil der Beiträge des von der Alexander von Humboldt-Stiftung geförderten Symposiums «Alltags- und Fachkommunikation in der globalisierten Welt» (Shanghai 2010).
Show Summary Details
Restricted access

Xiuli Jin: Die Bedeutung von Lehrerfortbildungen im Rahmen der Qualitätssicherung chinesisch-deutscher Studiengänge

Extract

← 322 | 323 → Die Bedeutung von Lehrerfortbildungen im Rahmen der Qualitätssicherung chinesisch-deutscher Studiengänge

Xiuli Jin (Bochum/Hangzhou)

Abstract

In der vorliegenden Arbeit wird über Erfahrungen und Ergebnisse der durchgeführten Lehrerfortbildungen an der Universität für Wissenschaft und Technik der Zhejiang Provinz in Hangzhou berichtet. Vor allem wird auch aufgezeigt, welche Einflüsse kulturelle und historische Hintergründe der beiden Länder auf die Implementation von Lehrerfortbildungen ausüben können und welche Bedeutung Lehrerfortbildungen für die Qualitätssicherung internationaler Studiengänge haben.

1. Einleitung

Wenn chinesische und deutsche Hochschulen in Zeiten und gemäß der Tendenz der Globalisierung versuchen, gemeinsame Studiengänge aufzubauen, dann ist es nicht nur ihr Ziel, breite akademische und soziale Wirkungen hervorzurufen, sondern sich auch den großen Herausforderungen, die durch den Zusammenprall von zwei verschiedenen Bildungssystemen entstehen, zu stellen. Was aber veranlasst die Verantwortlichen beider Seiten, sich mit Engagement den akademischen, verwaltungstechnischen und hochschulpolitischen Herausforderungen einer Hochschulkooperation zu stellen?

Mit der Niederlassung vieler deutscher Unternehmen in China wuchs und wächst auch der ständige Bedarf an Fachkräften mit praxisorientierten Kenntnissen. Die traditionell ausgerichteten chinesischen Universitäten sind durch einen starken Theoriebezug jedoch nicht adäquat in der Lage, diesen Bedarf zu decken. Das führte bereits in den vergangenen Jahrzehnten dazu, dass in China eine Reihe von Kooperationsprojekten mit deutschen Fachhochschulen ins Leben gerufen worden ist, um junge Menschen durch ein primär praxisorientiertes Studium für den wachsenden...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.