Show Less
Restricted access

Rollenspiele

Musikpädagogik zwischen Bühne, Popkultur und Wissenschaft- Festschrift für Mechthild von Schoenebeck zum 65. Geburtstag

Edited By Thomas Erlach and Burkhard Sauerwald

Die wissenschaftliche Musikpädagogik ist auf vielfältige Weise mit benachbarten Disziplinen vernetzt. Hinter dem Titel Rollenspiele verbergen sich 28 Grenzgänge in den Bereichen Musik und Bühne, Musikpädagogik als Wissenschaft sowie Musik und Popularität. Die wissenschaftlichen Beiträge dieses Bandes stammen sowohl von Autorinnen und Autoren des Instituts für Musik und Musikwissenschaft der TU Dortmund als auch von namhaften auswärtigen Verfasserinnen und Verfassern. Sie alle bedanken sich damit bei Mechthild von Schoenebeck für ihr jahrelanges Wirken als Professorin am größten Schulmusik-Institut des Landes.
Show Summary Details
Restricted access

Gedanken zu einer Didaktik des voraussetzungslosen Musikunterrichts in der Sekundarstufe: Reinhard Fehling

1. Auftrag und Bedürfnis

Extract

Gedanken zu einer Didaktik des voraussetzungslosen

Musikunterrichts in der Sekundarstufe

Reinhard Fehling

Vorbemerkung

Dieser Text ist um die Jahrtausendwende entstanden. Er war damals eine Reflexion des Autors nach fast drei Jahrzehnten beruflicher Praxis als Musiklehrer an einer Gesamtschule im Übergang zur Arbeit in der Ausbildung von Schulmusikern an der Universität Dortmund. An dieser Nahtstelle trafen die Resultate eigener Praxis mit denen der Theorien des Musikunterrichts auf sehr konkrete und elementare Weise aufeinander. Von daher war er Bilanz und Blick nach vorn in einem. Ihn nun erst zu veröffentlichen, ist in erster Linie Ausdruck der Dankbarkeit gegenüber der Widmungsträgerin dieser Festschrift für eine Menge anregender (Fach-)Gespräche seit dieser Zeit. Vielleicht ist dieser Text aber nicht nur von persönlichem, sondern auch von fachlichem Interesse. Mir hat er bei der Vorbereitung für die Publikation auch gezeigt, wie sich manches in meinen musikdidaktischen Vorstellungen weiterentwickelt hat – nicht zuletzt aufgrund des erwähnten, inzwischen langanhaltenden Gedankenaustausches.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.