Show Less
Restricted access

Zugänge zum Text

Series:

Edited By Péter Bassola, Ewa Drewnowska-Vargáné, Tamás Kispál and János Németh

Textbezogene Forschungsfragen werden im Spannungsfeld von unterschiedlichen sprachwissenschaftlichen Teildisziplinen, wie z. B. Grammatik, Pragmalinguistik, kognitive Linguistik, Lexikologie, Sprachgeschichte, Kontrastive Linguistik, Kontrastive Textologie, Text- und Diskurslinguistik, Textdidaktik, Bildlinguistik und Übersetzungstheorien in den einzelnen Beiträgen dieses Bandes behandelt und diskutiert. Eine solche Ausrichtung bedeutet bereits innerhalb der Sprachwissenschaft eine gegenseitige interdisziplinäre Bereicherung, welche durch das Heranziehen der germanistischen Literaturwissenschaft und der Rechtswissenschaft an die Diskussion um diverse Text-Fragen für die moderne Textforschung nur von Gewinn sein kann. Demzufolge sind hier über das engere sprachwissenschaftliche Fachgebiet hinaus literatur- und rechtswissenschaftliche Beiträge ebenfalls vertreten.
Show Summary Details
Restricted access

Vom Text zum einzelnen Wort. Ein ,umgekehrter‘ Blick auf die Diskursanalyse am Beispiel der deutschen Berichterstattung zu Schulamokläufen

Extract

| 359 →

Paul Reszke

Kassel

Vom Text zum einzelnen Wort.

Ein ,umgekehrter‘ Blick auf die Diskursanalyse am Beispiel der deutschen Berichterstattung zu Schulamokläufen

Abstract

Wie kann man das einer Diskursanalyse zugrundeliegende Korpus übersichtlich ordnen und dabei Strukturen schaffen, die die Analyse des Textmaterials erleichtern, ohne dabei die Komplexität eines Diskurses und der sich aus ihm ableitbaren Wissensgenerierungsprozesse zu übergehen?

Dies ist die zentrale Fragestellung des Beitrags. Ansätze einer Antwort sollen zwei Beispielanalysen aus einem Pressekorpus zu Schulamokläufen liefern. Diese Ansätze ergeben sich aus einer Schwerpunktverlagerung weg vom Einzellexem, hin zum Einzeltext und seiner internen Struktur.

1 Vorschlag zu einer methodischen Schwerpunktverlagerung

Dieser Beitrag versteht sich als eine Art Werkstattbericht. Er zielt darauf, eine der grundlegenden Fragen meines Dissertationsvorhabens vorzustellen und anhand von zwei kurzen Auszügen aus der Analyse des Korpus zum Thema , Schulamokläufe‘ einige Ansätze einer Antwort zu liefern. Diese Frage ist methodischer Natur und kann folgendermaßen zusammengefasst werden: Wie kann man sich 1.) über einen komplexen Diskurs Übersicht verschaffen, danach 2.) eine Analyse durchführen, die möglichst adäquat diese Komplexität wiedergibt und dabei 3.) Schlussfolgerungen über die Wissensgenerierung in unserer Gesellschaft zulässt?

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.